Rückschau - was 2022 schon umgesetzt werden konnte

„Heilmittel Fern und Nah“ vom Weltbewusst e.V. in Königstein

Bei diesem pandemiekonformen Ausstellungskonzept wurden Rezepte aus sechs Ländern, die das Immunsystem stärken in den Fenstern der Werkstatt 26 in Königstein ausgestellt. Die Rezepte von Geflüchteten und Einheimischen sind in den Sprachen Deutsch, Türkisch, Georgisch, Russisch und Arabisch auf der Webseite der Werkstatt 26 zu finden.

 

Pirna im Gespräch „Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Medienkritik“ von der Initiativgruppe Pirna im Gespräch

Dr. Lutz Mükke, Journalist und Wissenschaftler, ging in seinem Vortrag auf die vorab vom Publikum gestellten Fragen zu den Themen Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Medienkritik ein. In einer freundlichen und respektvollen Atmosphäre entstanden Diskussion und Austausch auf Augenhöhe.

 

Müllsammelaktion „Der Dreck muss weg! Gemeinsam geht's besser“ von engagierten Pirnaern und Pirnaerinnen

Über 50 Personen trafen sich mit Müllsäcken und Müllgreifern ausgestattet am Copitzer Elbufer, um gemeinsam den Müll zu entfernen.

 

Exkursion nach Plagwitz / Plakowice vom Schlesischen Heimatkreis

Bei der Exkursion nach Plagwitz / Plakowice in Polen wurde eine Sammelstelle für die Opfer der Euthanasie in Pirna-Sonnenstein besucht. Die Exkursion diente der Erinnerung an die Verbrechen der NS-Diktatur und förderte die Erinnerungskultur durch einen historischen Rundgang durch Löwenberg / Lwówek.

 

Ukraine-Hilfe-Projekt „Ich helfe wo nötig ist“ vom Verein „Das Zusammenleben“

Für die Unterstützung von Geflüchteten aus der Ukraine bietet der Verein Infoblätter und Informationsveranstaltungen an.

 

#mutschöpfen Aktionstag gegen Gewalt vom „Regenbogen“ Familienzentrum e.V.

Am Brunnen „die Badenden“ in Freital haben bei der Aktion #mutschöpfen, Menschen Tassen mit kreativen Wünschen verziert, darüber sind die Teilnehmenden über die Themen Gewalt in der Familie und der Schule sowie Krieg ins Gespräch gekommen.

 

Straßenfest in Pirna-Sonnenstein von der AG Sonnige Aussichten

Beim Straßenfest auf dem Sonnenstein kamen Jung und Alt, Einheimische und Neuzugewanderte in festlicher Atmosphäre miteinander ins Gespräch.

 

Silent Disco vom ASB Neustadt

Einheimische und zugewanderter Jugendliche waren eingeladen zur Silent Disco im Sebnitzer „Sängerhof“.

 

Theaterwerkstatt „Von der Szene zum Stück“ vom KJV Freital

Das Projekt soll Kindern und Jugendlichen selbstbewusster machen und ihre kommunikativen Kompetenzen verbessern.

 

Vorschau – was 2022 noch kommt

Beteiligungsprojekt „Pirna am Strom“ vom Arbeitskreis „anders wachsen“

Bürger und Bürgerinnen der Stadt Pirna werden über demokratische Entscheidungsprozesse im kommunalen Bereich informiert und lernen die Möglichkeiten der Bürgerbeteiligung bei der Energiewende kennen, um sich gemeinsam zu beteiligen. Interessierte können sich bei anders.wachsen.pirna@posteo.de melden.

 

Beteiligungsprozess einer Genossenschaftsgründung der Solawi Genossenschaft eG i.G.

In diesem Projekt geht es um Beteiligung. Interessierte können sich in die Genossenschaft einbringen und gemeinschaftsorientierte Projekte planen.

Nächster Termin: 13. August 2022 

 

Kult-Ur-Baum Aktion und Lesung mit Ralf Günther im Rahmen der Interkulturellen Wochen in Pirna

Im Rahmen der Interkulturellen Woche sollen Besucherinnen und Besucher, aber auch Einwohnerinnen und Einwohner Pirnas angeregt werden, sich im Kontext der deutlich längeren Lebensspanne eines Baumes mit Themen wie a) Zugehörigkeit, Heimat und Integration und im Kontext unterschiedlicher Kulturen mit Themen wie b) Toleranz für die Verschiedenartigkeit des Umgangs mit derselben Umwelt auseinanderzusetzen.

Termin: Lesung am 30. September 2022 

 

Veranstaltungen zur Interkulturellen Woche in Heidenau von Gemeinsam in Heidenau e.V.

Durch ein vielfältiges Programmangebote sollen Menschen unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichem Alter zusammengebracht werden und zum Mitmachen motivieren werden.

 

Auftaktveranstaltung für Pflanzaktion “Pirna 800” vom Arbeitskreis „anders wachsen“

Pirna wird 2033 800 Jahre bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums entstand die Idee, 800 neue Bäume in Pirna zu pflanzen. Zur Auftaktveranstaltung wird der erste Baum gepflanzt und Interessierte können sich informieren, wie sie sich beteiligen können.

Termin: am 11. Oktober 2022

 

Podcast vom CSD Pirna e.V.

Es werden bald neue Folgen entstehen. Wer Lust hat auf interessante Gäste und spannende Interviews kann hier reinhören.

 

Habt ihr Interesse daran, selbst ein Mikroprojekt durchzuführen?

Das Antragsformular und die Förderkriterien findet ihr  hier.

 

Förderhinweis

Der Mikroprojektefonds gehört zur Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und aus Mitteln des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Bildurheber:innen:  Anna Shvets & SHVETS production via pexels

Ansprechpartnerin

Bei Fragen und Anregungen steht euch Sarah Junghans gerne zur Verfügung.

Frag uns

Sarah Junghans

Referentin