Bis zu 1000 Euro für ehrenamtliches Engagement

Über den Mikroprojektefonds können bis zu 1000 Euro beantragt werden für Kleinprojekte, die im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirges stattfinden. Die Projekte müssen der Förderrichtlinie entsprechen, innovativ sein und von den Teilnehmenden selbst umgesetzt werden.
Zur Beantragung wird das Antragsformular drei Wochen vor Projektbeginn an uns geschickt, entweder per E-Mail an u.staegemann-lungwitz@aktion-zivilcourage.de oder per Post an Aktion Zivilcourage e. V., Mikroprojektefonds, Postfach 100 228, 01782 Pirna.

Über die Förderung des Projektes entscheidet eine unabhängige Jury. Die Auszahlung der Fördermittel erfolgt nach Projektabschluss und nach Prüfung der eingereichten Belege innerhalb von vier Wochen nach Projektende.

Beispiele bisheriger Förderungen:
• Theaterprojekte und Kreativprojekte, wie Buch- oder Schreibwerkstatt
• Film/Lesung/Vortrag mit anschließender Diskussion
• Interkulturelle Tanz- und Musikabende sowie Aktivitäten, die Einheimische und Geflüchtete in Kontakt bringen

Eine Beratung zum geplanten Vorhaben ist jederzeit telefonisch oder per E-Mail möglich.

Förderziele des Mikroprojektefonds

Aus dem Fonds werden eigenständige Kleinvorhaben finanziert, die eines oder mehrere der folgenden Ziele haben:
 

  • die Zivilgesellschaft stärken,
  • eine demokratische Kultur fördern,
  • das Verständnis für gemeinsame Grundwerte und kulturelle Vielfalt entwickeln,
  • demokratische Werte wie Weltoffenheit und Toleranz vermitteln,
  • die Achtung der Menschenwürde fördern,
  • jede Form von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit wie z. B. Rassismus, Homophobie und Antisemitismus bekämpfen.

Zielgruppen

Einen Antrag können ehrenamtlich engagierte Initiativen, Bündnisse und Vereine stellen, aber auch Privatpersonen in Kooperation mit einem Verein.

Förderanträge und Formulare

Frag uns

Ulla Stägemann-Lungwitz

Referentin

Veranstaltungen und Mikroprojektefonds

Tel. 03501 779 114 4
u.staegemann-lungwitz@aktion-zivilcourage.de