Die Aktion Zivilcourage e. V. ist als überparteiliche, zivilgesellschaftliche Organisation im Bereich 
der kommunalen Bildungs- und Beratungsarbeit tätig. Mit Kontroversitätsgebundenheit, 
Fachkompetenz und innovativen Lösungsansätzen setzt sich unser Verein für die Stärkung unserer 
Gesellschaft ein. Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-zivilcourage.de

Für die Unterstützung in kommunalen Konfliktsituationen wird das Angebot „Kompetenzzentrum 
Krisen-Dialog-Zukunft: Konfliktprävention, Krisenintervention, kommunale Beratung“ ausgebaut. 
Durch die Kooperation mit der Technischen Universität Dresden vereint dieses Wissenschaft, 
politische Bildungsarbeit und Multiplikator*innen aus Politik, innerer Sicherheit und 
Zivilgesellschaft und wird unterstützt von der Robert-Bosch-Stiftung. Zentrale Aufgabenfelder sind 
die Ausbildung von Moderator*innen für Krisensituation, die Beratung von Kommunen und 
Behörden in Konfliktlagen und die Moderation von Bürgerdialog und -beteiligungsformaten im 
Freistaat Sachsen. Im Rahmen dieses Projektverbundes suchen wir daher zum 01.10.2021 eine*n 
Referent*in für die benannten Aufgabenfelder. 

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Die Stelle wird vorerst bis zum 31.12.2024 
befristet. Der Bürostandorte sind Pirna und Dresden.


ZU IHREN AUFGABEN GEHÖREN

  • Koordination, Organisation und Durchführung des Ausbildungsprogramms für 
    Moderator*innen für kommunale Krisensituationen 
  • Anleitung, Begleitung und Koordinierung ausgebildeter Moderator*innen für 
    Krisensituationen 
  • Begleitung, Beratung und Unterstützung kommunaler Verantwortungstragender 
  • Moderation und Prozessberatung bei kommunalen Entscheidungsfindungsprozessen 
  • Kooperation und Kontaktpflege mit staatlichen und nichtstaatlichen 
    Verantwortungstragenden im Gemeinwesen 
  • Kommunikation und Vernetzung zu Institutionen politischer Bildung 
  • Projekt- und Finanzplanung sowie das gesamte Projektmanagement inklusive 
    Berichterstattung Umsetzung einer strategischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

SIE PASSEN ZU UNS, WENN SIE FOLGENDES PROFIL ERFÜLLEN

  • abgeschlossene Hochschulausbildung in einem adäquaten Studiengang 
  • haupt- oder ehrenamtliche Erfahrung in der Moderation von Dialogveranstaltungen 
  • angewandte Kenntnisse in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel 
  • praktische Erfahrungen im Veranstaltungs- und Projektmanagement 
  • Kontaktfreude sowie Begeisterungsfähigkeit, Empathie, Kommunikations- und 
    Moderationsgeschick 
  • Erfahrungen in den gängigen MS Office-Anwendungen und im Umgang mit CRM-Systemen
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit

DIE AKTION ZIVILCOURAGE E.V. BIETET IHNEN:

  • Mitarbeit in einem wertschätzenden und freundlichen Team mit flachen Hierarchien, 
    moderner Führung, modernen Arbeitsmitteln und vielen Möglichkeiten, sich einzubringen, 
    auszutauschen und auszuprobieren 
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell mit einer guten Balance zwischen Arbeit und Privatleben und 
    der Möglichkeit zur mobilen Arbeit 
  • individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten 
  • eine angemessene Vergütung, je nach Abschluss bis zu TV-L 10 und die Möglichkeit zur 
    betrieblichen Altersvorsorge 
  • am Jahresende eine Sonderzahlung gemäß § 20 des Tarifvertrages für den öffentlichen 
    Dienst der Länder (TV-L)

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie Ihre 
aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 30.09.2021 ausschließlich per E-Mail an unseren 
Geschäftsführer Sebastian Reißig: s.reissig@aktion-zivilcourage.de 

Für etwaige Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung und freuen uns, von Ihnen zu hören.