Lernen durch Engagement (LdE) trifft auf großes Interesse bei sächsischen Lehrkräften. Mit Beginn des Schuljahres 2021/22 integrieren 18 neue Schulen aus Sachsen diese Methode in ihren Unterricht. Das vielseitig erprobte Konzept verbindet fachlichen Unterricht mit alltäglichen Engagementformen. Schülerinnen und Schüler können dabei mit ihren im Unterricht erworbenen Kompetenzen für die Gesellschaft aktiv werden. 

Die uralte Schüler-Frage: „Wozu brauche ich das?“ wird durch die innovative Lehr- und Lernform aufgegriffen und durch praktische Anwendung des Lehrplans beantwortet. Neben der ganzheitlichen Erfahrung, dass Wissen und Kompetenz grundlegende Voraussetzungen für gesellschaftliche Mitwirkung sind, erfolgt zudem die Stärkung sozial-emotionaler Fähigkeiten und ein tieferes Verständnis für die jeweiligen Unterrichtsinhalte.

In diesem Jahr konnten sich Schulen aus Sachsen bereits zum dritten Mal bei der Koordinierungsstelle Lernen durch Engagement (KLE) bewerben. Seit ihrer Eröffnung im September 2019 haben sich mittlerweile 36 sächsische Schulen dafür entschieden, sich in dieser Methode fortbilden zu lassen.

Vernetzung und Unterstützung

Anlässlich des ersten sächsischen Landesnetzwerktreffens trafen sich vom 23.-24. September 2021 in Dresden 40 Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlichster Schulformen und Fächerkombinationen. Unterrichtsentwicklung und kollegialer Austausch bildeten die Schwerpunkte des ideenreichen Austauschtreffens.

Das Unterstützungsangebot der Koordinierungsstelle in Form von persönlicher Begleitung und Beratung durch die Bildungsreferentinnen steht allen teilnehmenden Schulen über zwei Schuljahre hinweg kostenfrei zur Verfügung. Außerdem entwickelt und organisiert die KLE regelmäßig Seminarangebote, die sich inhaltlich an den fachlichen Bedarfen der mitwirkenden Lehrkräfte ausrichten. 

Aktuelle Angebote sind:

  • #netzrevolte „Mehr Demokratie im Netz – JETZT im Unterricht“ 
    (online Seminarreihe für Lehrkräfte) am 3. November, 18. November., 2.Dezember 2021 
    um jeweils 15.00 – 17.00 Uhr
  • Coffeebreak – Eine digitale Austauschrunde
    mit Marion Schlüter zum Thema „Bewertungskriterien und Benotung für LdE-Unterrichtsstunden und Projekte“ am 3. Dezember 2021 14.30-16.00 (für Schulen des Landesnetzwerkes)
     

Kontakt

Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere zuständigen Referentinnen Natalia Krasowska und Jana Semisch :

Koordinierungsstelle Lernen durch Engagement
Lockwitzer Straße 4
01219 Dresden

Tel: 0351 20298383
info@kle-sachsen.de
www.kle-sachsen.de

Frag uns

Natalia Krasowska

Referentin (Büro Dresden)