Im Rahmen des Projektes "Weiterbildungsforum Ehrenamt" bietet die Aktion Zivilcourage e.V. den sächsischen Ehrenamtlichen die Möglichkeit, sich sowohl zu zentralen als auch zu vereinsinternen Themen weiterzubilden. Alle Online-Seminare können wir Ihnen auch als Vor-Ort-Veranstaltungen anbieten. Sprechen Sie uns dazu jederzeit gern an. 

Aktuell bieten wir folgende Online-Seminare an:

 

Oktober

 

04. Oktober 2022, 18:00 - 20:00 Uhr          ANMELDUNG HIER

Einführung Vereinsrecht – Gründung eines Vereins 
Referentin Melanie Hörenz-Pissang

Das Online-Seminar gibt einen Überblick über wichtige Voraussetzungen und die wesentlichen Schritte für eine Vereinsgründung. Am Beispiel einer Mustersatzung wird erläutert, welche Regelungen dringend in der Satzung niedergeschrieben werden müssen, und welche Bedingungen erfüllt sein müssen, eine Gemeinnützigkeit zu erhalten. Bei dieser Fortbildung können Sie etwas über die Themen Vereinsgründung, Satzungsinhalte und Gemeinnützigkeit von eingetragenen Vereinen lernen.

 

 

06. Oktober 2022, 18:00 – 20:00 Uhr          ANMELDUNG HIER

Cool bleiben - Umgang mit Wut und Aggression

Referentin Carolin Schulz

Wie können Sie angemessen auf Wutausbrüche reagieren und dabei innerlich ruhig bleiben? In diesem Workshop lernen Sie Strategien für ein ehrliches, wertschätzendes Miteinander und Methoden zur Stressbewältigung kennen, um in schwierigen Situationen wieder Ruhe reinzubringen und Hilfe bieten zu können. Wir diskutieren zugleich sinnvolle Maßnahmen deeskalierend in Grenzsituationen einzugreifen und sich für ein respektvolles Zusammensein einzusetzen.

 

 

10. Oktober 2022, 17:30 – 18:30 Uhr          ANMELDUNG HIER

Finanzierung von kleinen Projekten: Mikroprojektefonds und Jugendfonds

Referentin Sarah Junghans

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können Ehrenamtliche, Initiativen und Vereine bis 1.000 € für gemeinnützige Projekte erhalten. Die Antragstellung ist bewusst einfach gehalten, damit alle Menschen Zugang zur Förderung haben. Eine Besonderheit ist der Jugendfonds "Stadt.Land.Cash!" hier sind besonders junge Menschen zwischen 14 und 27 angesprochen, die eine eigene Idee umsetzen wollen. Die maximale Förderung beim Jugendfonds ist 500 €. Im Seminar werden die Förderkriterien vorgestellt und Sie lernen die Ansprechpartnerin der Fonds kennen, die Sie auch später bei der Antragstellung unterstützen kann. Das Seminar lohnt sich für alle, die ein eigenes Vorhaben umsetzten wollen, wie zum Beispiel ein Theaterprojekt, einen Kunst-Workshop, ein Pflanzprojekt, einen interkulturellen Abend, einen Vortrag oder ein Open-Air Kino. Die Fonds wollen das Engagement der Zivilgesellschaft stärken und Demokratie erlebbar machen.

 

 

10. Oktober 2022, 19:00 – 21:00 Uhr          ANMELDUNG HIER

Spenden für Einsteiger – Wie wir erfolgreich bitten und danken

Referent Matthias Daberstiel
Über fünf  Milliarden Euro, soviel wird in von den Deutschen jährlich gespendet. Gerade kleine und mittlere Organisationen, die oft eher vor Ort aktiv sind haben gute Chancen Menschen von Ihren Projekten zu überzeugen und um Spenden zu bitten. Wie das praktisch geht und was es dazu braucht, erklärt dieses Seminar.

 

 

11. Oktober 2022, 19:00 – 20:30 Uhr          ANMELDUNG HIER

Weiterbildung zum besseren Verständnis von MS-Office-Anwendungen – Schwerpunkt MS PowerPoint I

Referent Dr. Michael Beithe

MS PowerPoint: Sie müssen vor einem Publikum präsentieren? Erstellen Sie gute Präsentation mit wenig Aufwand. Gewinnen und erhalten Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zuhörer. Erzeugen Sie ansprechende Grafiken für Ihre Berichte.

 

 

25. Oktober 2022, 18:00 – 20:00 Uhr          ANMELDUNG HIER

How to Podcast

Referent Max Schädlich

Seit über zwei Jahren boomen Audioformate. Egal ob auf dem Weg zur Arbeit oder beim Wohnungsputz, Audioformate sind überall abrufbar. Doch wie lassen sich diese Formate erstellen? Wie podcastet man? Alle diese Informationen erfahren Sie in unserem Online-Seminar.

 

November

 

 

In Kürze finden Sie hier weitere Weiterbildungstermine. 

 

 

Schauen Sie inzwischen gern in unser Veranstaltungsarchiv rein. Falls wir für Sie einige Themen wiederholen sollen oder Sie weitere Weiterbildungsbedarfe haben, melden Sie sich bei uns unter:          

weiterbildung-ehrenamt@aktion-zivilcourage.de

Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldungen und baldiges Wiedersehen in unseren Online-Seminaren!

Ihr Weiterbildungsforum Ehrenamt

 

Unsere Referentinnen und Referenten

 

Dr. Michael Beithe unterrichtet an mehreren Hochschulen und betreut Studierende bei ihren wissenschaftlichen Abschlussarbeiten. In diesem Zusammenhang sammelte er auch umfangreiche Erfahrungen zum Einsatz der MS-Office-Programme (Word, Excel, PowerPoint, Access, OneNote, Teams), die er gern im Rahmen von Firmenschulungen oder an Volkshochschulen weitergibt.

Matthias Daberstiel arbeitet seit über 20 Jahren für gemeinnützige Organisationen. Er ist Herausgeber des Fundraiser-Magazins und Gründer der Fundraisingtage. Besonders regionale Vereine und Stiftungen unterstützt er aktiv mit seinen praktischen Kampagnen-Know-How zum Thema Spenden, Marketing und Kommunikation.

Anja Dworski ist Germanistin und arbeitet im Büro für Leichte Sprache des Lebenshilfe Sachsen e.V., das es seit 2015 gibt. Seit 20 Jahren ist Schreiben ihr Beruf, zuerst für eine PR-Agentur, dann freiberuflich und anschließend für die Lebenshilfe. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt bei Texten für verschiedene Institutionen, wie Vereine, Ministerien, Museen, Behörden und andere öffentliche Einrichtungen. Außerdem bietet das Büro für Leichte Sprache Fortbildungen zum verständlichen Schreiben und Sprechen.

Melanie Hörenz-Pissang arbeitete über 15 Jahren als Geschäftsführerin sowie Finanzreferentin in lokalen und bundesweit tätigen Non-Profit-Organisationen, insbesondere im Jugend- und Kulturbereich. Sie ist jetzt als systemischer Organisationscoach und Prozessbegleiterin für gemeinnützige Vereine, Stiftungen und Initiativen freiberuflich tätig.

Markus Mehnert arbeitet als Referent für politische Bildung und Beratung bei der Aktion Zivilcourage e.V. In dieser Funktion berät er Ehrenamtliche und Vereine, Mitarbeitende aus Verwaltungen sowie kommunale Verantwortungstragende als auch Mitarbeitende aus innerer und äußerer Sicherheit. Weiterhin umfasst die Moderation von Veranstaltungen, Bürgerversammlungen und Podiumsdiskussionen vielfältiger Art sowie die Durchführung von Workshops und Bilungsformaten seine Tätigkeit.

Sebastian Reißig ist Geschäftsführer der Aktion Zivilcourage e.V. und studierte berufsbegleitend Sozialmanagement. 1998 gründete er den über die sächsischen Landesgrenzen hinaus bekannten Verein Aktion Zivilcourage. Seit 2001 arbeitet er dort als Geschäftsführer. Der Verein hat zurzeit etwas über 160 Mitglieder und 36 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Besonders die vernetzende und aktivierende Arbeit für Demokratie im ländlichen Raum ist der Organisation ein großes Anliegen.

Dana Ritzmann ist nach einer Weiterbildung bei artop in Berlin seit mehr als fünf Jahren als zertifizierte Trainerin und Coach für interkulturelle Kompetenzen in ganz Sachsen und bundesweit tätig. Die gelernte Dipl.-Journalistin hat einen Großteil ihres (Berufs-)lebens im Ausland verbracht und bringt daher vielfältige interkulturelle Erfahrungen mit. Als Dozentin und Kommunikationscoach lehrt und reflektiert sie Kultur in ganz verschiedenen Kontexten, z.B. Ehrenamt, Arbeitsmarkt, Wirtschaft, Gesundheit, Erziehung & Bildung. Neben interkultureller Sensibilisierung für überwiegend Deutsche arbeitet sie auch immer wieder mit internationalen Gruppen, z.B. Kulturmittlern oder Stipendiaten aus der arabisch-islamischen Welt, Osteuropa, sowie Zentral- und Südostasien.

Thomas Schade nach dem Studium der Journalistik in Leipzig hat er mehr als 30 Jahre als Reporter und Redakteur gearbeitet, die längste Zeit bei der Sächsischen Zeitung. Themenfelder sind: Innere Sicherheit, Justiz, Gesellschaft, Investigativ. Als Redakteur hat er unter anderem auch Volontäre und Praktikanten betreut. Mit der Aktion Zivilcourage entstand vor Jahren eine Reportage über den Ferienaustausch mit Kindern aus der weißrussischen Tschernobyl-Region Bragin. Seit einem Jahr ist er im Ruhestand und nur noch freischaffend journalistisch tätig.  

Carolin Schulz ist Kommunikations- und Politikwissenschaftlerin (M.A.) und geprüfte Gesundheitsmanagerin. Seit 2013 unterrichtet sie Achtsamkeitstechniken wie Qi Gong und bietet Kommunikationstraining in sozialen Einrichtungen an. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind die Themen „Gesunde Abgrenzung“ und „Auftanken statt Ausbrennen“. Mit ihrer ruhigen Art bewahrte sie sich einen kühlen Kopf während ihrer beruflichen Tätigkeiten als PR-Managerin, parlamentarische Mitarbeiterin und Referentin für Selbsthilfe im Paritätischen Sachsen.

Jan Witza ist in Hessen geboren, in Baden-Württemberg sowie in Niedersachsen aufgewachsen und seit 18 Jahren in Sachsen zu Hause. Dort arbeitet er als Referent für gesellschaftspolitische Jugendbildung für die Evangelische Jugend in Sachsen. Häufig versucht er dabei, Politik für junge Menschen zu interessieren und umgekehrt. So lässt er sich im Podcast Sächsische Verhältnisse die besondere Situation im Freistaat von seinen Gästen erklären, trinkt Kaffee und ist leidenschaftlich gerne Mensch. Jan Witza ist Mitglied in der Evangelischen Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung (et) und Vorsitzender des Kinder- und Jugendring Sachsen e. V.

Mandy Ziegler, Magister in Kultur-sowie in Kommunikations-und Medienwissenschaften, Universität Leipzig, Projektleiterin des Sächsischen Kita-Bildungsservers im Medienkulturzentrum Dresden, Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation, Systemische Beraterin. Sie ist seit 2010 in der Erwachsenenbildung tätig und leitet das Bildungsportal Sächsischer Kita-Bildungsserver www.kita-bildungsserver.de, das sich mit den Themen der frühkindlichen Bildung, Erziehung und Betreuung an pädagogische Fachkräfte richtet. In ihrer freiberuflichen Tätigkeit arbeitet sie als Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation und begleitet seit 2012 mit dieser Konfliktlösungsmethode überwiegend pädagogische Fachkräfte und Multiplikatoren. Auftraggeber sind u.a. die Aktion Zivilcourage, der Eigenbetrieb Kindertageseinrichtungen Dresden und die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung. Als Systemische Beraterin steht sie vor allem Einzelpersonen und Paaren beratend.
 

Anmeldung

Ihre Fragen oder verbindliche Anmeldung zu den Terminen richten Sie bitte per E-Mail an: 

weiterbildung-ehrenamt@aktion-zivilcourage.de

Die Online-Seminare finden über Zoom statt. Die Zugangsdaten zu den Seminaren werden nach der Anmeldung an Sie per E-Mail geschickt. Die Teilnahme ist kostenlos.  Das „Weiterbildungsforum Ehrenamt“ wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

Das „Weiterbildungsforum Ehrenamt“ will ehrenamtlich Engagierten aller gesellschaftlichen Bereiche insbesondere in den Landkreisen Görlitz, Bautzen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Zugang zu regelmäßigen, attraktiven und bedarfsorientierten Weiterbildungsangeboten wohnortnah ermöglichen.

Die Weiterbildungen richten sich an ehrenamtlich Engagierte, denen es qualifiziertes Handwerkszeug vermittelt, damit sie ihre Aufgaben sicher und kompetent erfüllen können. Gemeinsam mit Partner/innen vor Ort werden niederschwellige Angebote geschaffen, die dort ansetzen, wo sie gebraucht werden. Ganz gleich, ob Sie als Verein oder als Einzelperson daran interessiert sind, das „Weiterbildungsforum Ehrenamt“ bietet Seminare zu Ihren individuellen Themen an. Wir organisieren für Sie und Ihr Team vereinsinterne Weiterbildungen nach Ihrem konkreten Bedarf. Gern können Sie sich auch aus unserem Veranstaltungsangebot eine passende Weiterbildung auswählen.


Haben Sie Interesse an anderen Themen, sprechen Sie uns jederzeit gern an. Weitere Informationen zum Projekt erfahren Sie hier: https://weiterbildung-ehrenamt-sachsen.de/

--------

Vergangene Veranstaltungen

Suchen Sie nach Weiterbildungsthemen und -ideen, die wir bereits angeboten haben? 

Vergangene Veranstaltungen

 

08. Februar 2022, 18:00 – 20:00 Uhr        
Zeit- und Selbstmanagement – Methoden und Techniken des Zeit- und Selbstmanagements

Referentin Melanie Hörenz-Pissang

Wie kann die zu Verfügung stehende Zeit am produktivsten genutzt werden? Welche Methoden oder Techniken des Zeit- und Selbstmanagement gibt es (zum Beispiel Tagespläne, ABC-Methode, Kanban, Pomodoro-Technik, „Küss den Frosch“, Achtsamkeit)? Das Seminar geht außerdem den Fragen nach, welche Ursachen für Stress verantwortlich sind und wie Sie im Alltag für eine gute Energiebilanz sorgen können.

 

10. Februar 2022, 19:00 – 20:30 Uhr           

Weiterbildung zum besseren Verständnis von MS-Office-Anwendungen – Schwerpunkt Informationsmanagement

Referent Dr. Michael Beithe

Unser Alltag wird von einer Informationsflut bestimmt. Auch zahllose Dateien sammeln sich. Ist es schon nicht einfach, den Überblick über eigene Inhalte zu bewahren, so wird dies in der Zusammenarbeit mit Anderen noch schwieriger.

Das Seminar schaut darauf, wie Dateien organisiert und gemeinsam bearbeitet, gesichert und wieder aufgefunden werden können. Es wird z. B. solchen Fragen nachgegangen: Wie sollten Verzeichnisse aufgebaut sein? Wie lassen sich die Dateien auffinden? Wie können sie jenseits der Ordnerstruktur, z. B. anhand von Metadaten gruppiert werden? Wie kann man sehen, was in einem Worddokument oder einer PDF geändert wurde? Wie können Sie PDF-Dokumente maschinell bearbeiten? Wie sicher sind PDFs?

Dafür befassen wir uns mit dem MS Explorer, mit OneDrive und Cloud-basierten Ablagen, den Instrumenten der Zusammenarbeit von Word, sowie dem Management von PDF-Dateien. Das Seminar richtet sich an Personen, die viele Dokumente zu verwalten haben und sich für deren Sicherheit verantwortlich sind.

 

15. Februar 2022, 19:00 – 21:00 Uhr          

Digitales Fundraising – wie bitte ich richtig im Internet

Referent Matthias Daberstiel

Online-Spendenformulare haben heute schon viele Vereine. Die ersten Erfolge stellen sich aber recht mühsam ein. In diesem Seminar werden Tools und Plattformen und ihre Vor- und Nachteile vorgestellt. Außerdem gibt es Tipps, wie man über die eigene Website richtig um Spenden bittet und welche Fehler man besser vermeidet.

Einen Einblick in das Thema digitales Fundraising gibt der Fundraising-Experte und Herausgeber des Fundraising-Magazins Matthias Daberstiel.

Inhalte:

  • Planung: Ressourcen, Ziele und Ideen
  • Strategien für erfolgreiche Ansprache
  • Tools und Instrumente
  • Social Media und Werbung

 

01. März 2022, 18:00 - 20:00 Uhr         

Vereins- und Projektmanagement – Agiles Arbeiten in Non-Profit-Organisationen  

Referentin Melanie Hörenz-Pissang

Sich schnell verändernde Rahmenbedingungen fordern neue Wege, um Menschen, Organisationen und auch Projekte zu führen. „Agilität“ ist gefragt – also die Fähigkeit, sich als Organisation an eine immer komplexere und sich laufend verändernde Welt anpassen zu können und den Wandel aktiv mitzugestalten.

In diesem Seminar erhalten Sie Einblicke in Ansätze und Methoden der Agilität. Auch Werte, Haltungen sowie die bewusste Gestaltung und Reflexion der Zusammenarbeit und Projektleitung werden beleuchtet. 

 

08. März 2022, 19:00 – 21:00 Uhr          

Mitglieder- und Nachwuchsgewinnung - Methoden und Strategien für kleine und mittlere Vereine

Referent Matthias Daberstiel

Planbare Einnahmen! Das ist der Wunsch vieler Vereine. Mit Mitgliedern scheint das leicht. Doch wie gewinne ich Menschen für ein langfristiges Engagement und wen frage ich überhaupt? Welche Strategien wirken und welche Argumente ziehen? Und wie kann ich Menschen überzeugen Vorstandsämter zu übernehmen?

Einen Einblick in das Thema Mitglieder- und Nachwuchsgewinnung gibt der Fundraising-Experte und Herausgeber des Fundraising-Magazins Matthias Daberstiel.

Inhalte:

  • Planung: Ressourcen, Ziele und Ideen
  • Organisatorische Form
  • Strategien für erfolgreiche Mitgliederwerbung
  • Werbung und Ansprache

 

10. März 2022, 19:00 – 20:30 Uhr

Weiterbildung zum besseren Verständnis von MS-Office-Anwendungen – Schwerpunkt Teams, Planner, ToDo, SharePoint

Referent Dr. Michael Beithe

MS Teams ist nicht nur eine Videoplattform. Es ermöglicht auch eine inhaltliche Zusammenarbeit, indem in Arbeitsgruppen gemeinsam Apps genutzt werden und man sich zu Teilprojekten auszutauschen kann, unabhängig von geplanten Sitzungen. Das Seminar stellt einige Instrumente der Zusammenarbeit vor: Im 'SharePoint' können Dateien von Arbeitsgruppen effektiv verwaltet werden. Der 'Planner' ermöglicht es, die Aufgabenteilung zu organisieren. Wer tut was, bis wann, wie weit sind diese Aufgaben erledigt, welche Aspekte sind davon betroffen, …? 'ToDo' sorgt dafür, den Tagesablauf zu planen, im Überblick zu behalten, welche Aufgaben für den jeweiligen Tag anstehen.

Das Seminar richtet sich an somit Personen, die intensiv mit anderen zusammenarbeiten.

 

15. März 2022, 18:00 – 20:00 Uhr    

Canva – kann das!

Referent Max Schädlich

Canva ist eine Plattform, mit der man visuelle Inhalte erstellen kann. Wo ist es sinnvoll und gewinnbringend Canva einzusetzen? Wie kann man Werbung und weitere Produkte für die Vereinsarbeit anhand von Canva anfertigen? Das Seminar bietet einen Einblick in das Thema sowie praktische Beispiele.

 

24. März 2022, 18:00 – 20:00 Uhr 

Gewaltfreie Kommunikation - Modul 1

Referentin Mandy Ziegler

Das erste Modul befasst sich mit dem Ursprung der Gewaltfreien Kommunikation, den Grundannahmen, den Zielen und wie sich Gewalt in der Sprache ausdrückt. Das Modell der Gewaltfreien Kommunikation wird im Ganzen anhand der vier Schritte Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Bitte vorgestellt. Diese vier Schritte werden in den folgenden Online-Modulen weiter ausgeführt und gemeinsam erprobt. 

 

25. März 2022, 18:00 – 20:00 Uhr 

Gemeinsam mehr erreichen - Kollaborative Arbeit mit Miro

Referent Max Schädlich

Viele digitale Fachtage und Konferenzen leiden an großartigen Inhalten in Kombination mit geringer Interaktionsmöglichkeit. Mit Miro kann das anders werden und in diesem Onlineseminar zeigen wir wie es geht!

 

29. März 2022, 18:00 – 20:00 Uhr

Grundlagen der Moderation - Vorstandssitzungen und Besprechungen effektiv gestalten

Referentin Melanie Hörenz-Pissang

Vorstandssitzungen und Besprechungen ohne jegliche Agenda und Moderation führen häufig zu keinem Ergebnis und sind Zeitverschwendung. Dieses Seminar liefert Tipps und Methoden für die Gestaltung von effektiven Sitzungen und die Erzielung von Ergebnissen unter Einbeziehung aller Teilnehmer*innen. Sie erlernen Grundkenntnisse zum Thema Moderation und welche einfachen Techniken Sie anwenden können, um effektive Gesprächsrunden zu gestalten.

 

07. April 2022, 19:00 – 20:30 Uhr 

Weiterbildung zum besseren Verständnis von MS-Office-Anwendungen – Schwerpunkt MS OneNote

Referent Dr. Michael Beithe

OneNote ist ein vielseitiges, leistungsstarkes Programm, in dem digitale Notizbücher geführt werden. Es ist in den Office-Versionen Professional und 365 verfügbar, oder kann als kostenfreie Web-App genutzt werden. Teilnehmende lernen die vielseitigen Möglichkeiten kennen, das Programm zu nutzen. So können sie künftig Inhalte und Wissen einfacher erfassen, flexibler organisieren, schneller und von überall darauf zugreifen und kreativ arbeiten. Es wird gezeigt, wie Texte, Bilder, Audio-, Video- oder Webinhalte erfasst werden, und wie die Schnittstellen zu anderen MS-Office-Programmen, insb. MS Word, Excel und PowerPoint funktionieren. Checklisten und Aufgabenverwaltung (im Zusammenspiel mit Outlook) stehen auf dem Programm.

 

11. April 2022, 19:00 – 21:00 Uhr

Mit Unternehmen kooperieren – Spenden, Corporate Volunteering und Sponsoring

Referent Matthias Daberstiel

Viele gemeinnützige Organisationen erhoffen sich von Unternehmen die schnelle großzügige Unterstützung. Doch auch Unternehmen haben Wünsche und wollen aus Ihrem Engagement einen Nutzen ziehen. Im Seminar geht es um Die richtige Ansprache, Netzwerke und Ideen, wie man Unternehmen sein Projekt schmackhaft macht.

 

12. April 2022, 18:00 – 20:00 Uhr  

Gewaltfreie Kommunikation - Modul 2

Referentin Mandy Ziegler

Das zweite Modul beschäftigt sich mit der ehrlichen Selbstmitteilung dem anderen gegenüber bei der Lösung eines Konflikts: Auf welche Situation beziehe ich mich (Beobachtung)? Welche Gefühle hatte ich in dieser Situation (Gefühl)? Welches Bedürfnis möchte ich mir erfüllen/ Was brauche ich (Bedürfnis)? Welche Bitte habe ich an mich selbst oder an den anderen, etwas zu tun, damit dieses Bedürfnis erfüllt wird (Bitte)? Anhand eigener Beispiele werden diese Schritte gemeinsam trainiert.

 

28. April 2022, 18:00 – 20:00 Uhr        

Auftanken statt Ausbrennen

Referentin Carolin Schulz

Viele Menschen setzen sich engagiert im Berufsleben ein und sind immer für andere da bis sie selbst völlig erschöpft zurückbleiben. In diesem Workshop lernen Sie Strategien kennen, wie Sie leichter erkennen, wann es bei Ihnen brenzlich wird und wie Sie mit einfachen Übungen schnell wieder neue Kraft tanken können.

Folgende Fragen stehen im Zentrum des Workshops:

• Wie sorgen Sie für sich anstatt um die Bedürfnisse der anderen besorgt zu sein?

• Wie können Sie leichter auftanken und verhindern sich auszubrennen?

• Wie kommen Sie schnell wieder aus der Getriebenenfalle?

 

03. Mai 2022, 18:00 - 20:00 Uhr        

Einführung Vereinsrecht – Gründung eines Vereins 
Referentin Melanie Hörenz-Pissang

Bei dieser Fortbildung können Sie etwas über die Themen Vereinsgründung, Satzungsinhalte und Gemeinnützigkeit von eingetragenen Vereinen lernen. Wir geben einen Überblick über wichtige Voraussetzungen und die wesentlichen Schritte für eine Vereinsgründung. Am Beispiel einer Mustersatzung wird erläutert, welche Regelungen dringend in der Satzung niedergeschrieben werden müssen und welche Bedingungen erfüllt sein müssen, eine Gemeinnützigkeit zu erhalten.

 

05. Mai 2022, 18:00 - 20:00 Uhr       

Gewaltfreie Kommunikation - Modul 3

Referentin Mandy Ziegler

Im dritten Modul geht es um das Thema Einfühlung. Hier sind das empathische Zuhören, das empathische Aufnehmen und die Präsenz gegenüber einer anderen Person im Fokus. Anhand der vier Schritte der Gewaltfreien Kommunikation richtet sich die Aufmerksamkeit auf unser Gegenüber und konzentriert sich darauf, was der andere beobachtet, fühlt, braucht und erbittet. Inhalt des Moduls ist des Weiteren die abgelehnte Bitte und welches Bedürfnis hinter einem „Nein“ liegen kann.

 

10. Mai 2022, 17:30 – 18:30 Uhr         

Finanzierung von kleinen Projekten: Mikroprojektefonds und Jugendfonds

Referentin Sarah Junghans

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können Ehrenamtliche, Initiativen und Vereine bis 1.000 € für gemeinnützige Projekte erhalten. Die Antragstellung ist bewusst einfach gehalten, damit alle Menschen Zugang zur Förderung haben. Eine Besonderheit ist der Jugendfonds "Stadt.Land.Cash!" hier sind besonders junge Menschen zwischen 14 und 27 angesprochen, die eine eigene Idee umsetzen wollen. Die maximale Förderung beim Jugendfonds ist 500 €. Im Seminar werden die Förderkriterien vorgestellt und Sie lernen die Ansprechpartnerin der Fonds kennen, die Sie auch später bei der Antragstellung unterstützen kann. Das Seminar lohnt sich für alle, die ein eigenes Vorhaben umsetzten wollen, wie zum Beispiel ein Theaterprojekt, einen Kunst-Workshop, ein Pflanzprojekt, einen interkulturellen Abend, einen Vortrag oder ein Open-Air Kino. Die Fonds wollen das Engagement der Zivilgesellschaft stärken und Demokratie erlebbar machen.

 

10. Mai 2022, 19:00 – 21:00 Uhr        

Crowdfunding – von der Idee zur Kampagne

Referent Matthias Daberstiel

Nicht nur Vereine und Stiftungen auch Social Entrepreneure und Privatleute setzen auf Crowdfunding. Vorgestellt wird, wie diese Methode funktioniert, wen sie anspricht und wie man eine erfolgreiche Kampagne organisiert. Gesprochen werden soll über Fehler und Erfolge.

 

12. Mai 2022, 18:00 – 20:00 Uhr

Social Media für Vereine und Verbände 

Referent Max Schädlich

Tue Gutes und berichte darüber. Dieses Online-Seminar bietet Anregungen für die Gestaltung der unterschiedlichen Profile der verschiedenen Social-Media-Plattformen. Neben einer Einführung in die jeweiligen Systemlogiken werden diverse Möglichkeiten und Tools zur Erstellung von Inhalten vorgestellt.

 

17. Mai 2022, 18:00 – 20:00 Uhr         

Gewaltfreie Kommunikation - Modul 4

Referentin Mandy Ziegler

Das vierte Modul führt die beiden Wege der ehrlichen Selbstmitteilung und des empathischen Zuhörens zusammen und festigt die Kernaussagen der Gewaltfreien Kommunikation. Die Anwendung von Macht wird hinsichtlich der beschützenden und der bestrafenden Anwendung gemeinsam diskutiert. Darüber hinaus konzentriert sich das Seminar auf die Selbstempathie. Was brauchen wir, wenn wir nicht mehr mit dem anderen in Kontakt sein können und was brauchen wir, wenn wir uns selbst verurteilen?

 

19. Mai 2022, 19:00 – 20:30 Uhr         

Weiterbildung zum besseren Verständnis von MS-Office-Anwendungen – Schwerpunkt MS Word I.

Referent Dr. Michael Beithe

MS Word kann mehr, als eine Schreibmaschine! Mit ein paar Kniffen können Sie Dokumente schneller erstellen, die gut aussehen. Im Seminar lernen Sie mit Formatvorlagen, Serienbrieffunktionen und Textbausteinen zu arbeiten, Texte zu strukturieren und zu gliedern, Verzeichnisse zu erstellen.

 

23. Mai 2022, 18:00 - 20:00 Uhr

Einführung Vereinsrecht - Aufgaben, Rechte und Pflichten des Vereinsvorstandes

Referentin Melanie Hörenz-Pissang

Als Organ obliegt dem Vorstand die Leitung des Vereins. In diesem Zusammenhang, hat er zahlreiche Pflichten und gesetzliche Vorgaben zu erfüllen. Weitere Rechte und Aufgaben des Vorstandes ergeben sich aus dem, was der Verein durch die Mitgliederversammlung dem Vorstand in der Satzung oder durch Beschlüsse an Kompetenzen und Vollmachten gibt. Das Seminar vermittelt einen entsprechenden Überblick und dient als Orientierung für Vereinsvorstandsmitglieder.

 

24. Mai 2022, 18:00 – 20:00 Uhr

Förderungsmöglichkeiten

Referent Sebastian Reißig

Wie kann man ein Verein oder Projekt finanzieren? Sind nicht genügend Eigenmittel zur Projektfinanzierung der Vorhaben vorhanden, müssen Finanzierungsquellen ausfindig gemacht werden. Neben dem Einwerben von Spenden wie Geld-, Sach- und Zeitspenden sowie Beiträgen fördern Stiftungen und öffentliche Institutionen unterschiedliche Arten von Projekten. Zum einen werden in dieser Veranstaltung Finanzierungsmöglichkeiten gemeinsam mit den Teilnehmern eruiert und vorgestellt. Zum anderen werden Hilfestellungen für die Beantragung und Umgang mit Fördermitteln angeboten. Auch aktuelle Fördermöglichkeiten werden ein Thema dieses Seminars sein.

 

31. Mai 2022, 18:00 – 20:00 Uhr        

Digitale Werbung für (analoge) Formate

Referent Max Schädlich

Auf Social Media für Veranstaltungen zu werben, bricht mit der Logik eines sozialen Netzwerks. Die Zeiten der Plakate und Flyer scheinen immer mehr Geschichte zu sein. Wie es dennoch gelingen kann Werbung erfolgreich zu platzieren, erfahren Sie in diesem Onlineseminar.

 

 

07. Juni 2022, 18:00 – 20:00 Uhr  

Sitzungen interaktiv gestalten

Referent Max Schädlich

Nach zwei Jahren Pandemie sind die Formen von Online-Meetings so langsam fest. Damit es dabei aber nicht bleibt und man den Blick über den Tellerrand nicht verliert, wollen wir mit diesem Online-Seminar noch einmal die eine oder andere Methode ins Gespräch bringen, die für Sie neu sein kann.

 

 

09. Juni 2022, 19:00 – 20:30 Uhr

Weiterbildung zum besseren Verständnis von MS-Office-Anwendungen – Schwerpunkt MS Word II.

Referent Dr. Michael Beithe

MS Word kann mehr, als eine Schreibmaschine! Mit ein paar Kniffen können Sie Dokumente schneller erstellen, die gut aussehen. Im Seminar lernen Sie mit Formatvorlagen, Serienbrieffunktionen und Textbausteinen zu arbeiten, Texte zu strukturieren und zu gliedern, Verzeichnisse zu erstellen.

 

13. Juni 2022, 18:00 – 19:00 Uhr 

Finanzierung von kleinen Projekten: Mikroprojektefonds und Jugendfonds

Referentin Sarah Junghans

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können Ehrenamtliche, Initiativen und Vereine bis 1.000 € für gemeinnützige Projekte erhalten. Die Antragstellung ist bewusst einfach gehalten, damit alle Menschen Zugang zur Förderung haben. Eine Besonderheit ist der Jugendfonds "Stadt.Land.Cash!" hier sind besonders junge Menschen zwischen 14 und 27 angesprochen, die eine eigene Idee umsetzen wollen. Die maximale Förderung beim Jugendfonds ist 500 €. Im Seminar werden die Förderkriterien vorgestellt und Sie lernen die Ansprechpartnerin der Fonds kennen, die Sie auch später bei der Antragstellung unterstützen kann. Das Seminar lohnt sich für alle, die ein eigenes Vorhaben umsetzten wollen, wie zum Beispiel ein Theaterprojekt, einen Kunst-Workshop, ein Pflanzprojekt, einen interkulturellen Abend, einen Vortrag oder ein Open-Air Kino. Die Fonds wollen das Engagement der Zivilgesellschaft stärken und Demokratie erlebbar machen.

 

14. Juni 2022, 18:00 - 20:00 Uhr 

„Leadership (Führung) in Non-Profitorganisationen“

Referentin Melanie Hörenz-Pissang

In diesem Seminar gibt es Impulse zum Thema „Leadership (Führung) in Non-Profitorganisationen“. Dabei schauen wir uns neben den unterschiedlichen Führungsstilen vor allem die verschiedenen Dimensionen von Führung (Selbstführung, Führung von Personen, Führung von Organisationen) an. Mit praktischen Beispielen und Anregungen nähern wir uns den Fragen: Was bedeutet Führungserfolg und welche Faktoren begünstigen ihn? Wie lerne ich die Bedürfnisse der Mitarbeiter*innen kennen und berücksichtigen?

 

23. Juni 2022, 18:00 – 20:00 Uhr

Social Media für Vereine und Verbände - TikTok

Referent Max Schädlich

Junge Menschen engagieren sich in Vereinen und Verbänden und registrieren sich immer mehr auf TikTok. Doch was ist TikTok eigentlich? Wie funktioniert es und wie kann man sich dort gut platzieren? Das alles besprechen wir in diesem Seminar!

Alle Online-Seminare können wir Ihnen auch als Vor-Ort-Veranstaltungen anbieten. Sprechen Sie uns dazu jederzeit gern an.

 

28. Juni 2022, 19:00 – 21:00 Uhr 

Der Spendenbrief - So überzeugen Sie von Ihrem Projekt

Referent Matthias Daberstiel

Immer noch werden 21 % aller Spenden über den Spendenbrief angestoßen. Das sind über eine Milliarde Euro jährlich. Doch der Brief ist nicht nur etwas für große Organisationen auch kleine können damit erfolgreich sein. Der Kurs gibt Tipps zur Planung und Umsetzung von Spendenbriefaktionen. Wie kann man Geld sparen, wie den Brief formulieren und zielgruppengerecht argumentieren. Einen Einblick in das Thema Spendenbrief gibt der Fundraising-Experte und Herausgeber des Fundraising-Magazins Matthias Daberstiel.

Inhalte:
•  Das 1x1 der Spendenbriefplanung
•  Brauche ich Dienstleister?
•  Sparmöglichkeiten durch eigene Ressourcen
•  Tipps zu Formulierungen und Briefaufbau

 

30. Juni 2022, 18:00 – 20:00 Uhr

Gesunde Abgrenzung

Carolin Schulz

In diesem Online-Seminar erhalten Sie nützliche Übungen und Anregungen, wie Sie während der Arbeit oder im Home Office energievoll und in Freude bleiben können. Dozentin Carolin Schulz erklärt im Workshop, wie Ihnen Achtsamkeit und gesunde Abgrenzung - auch in der Coronazeit - gelingen. Es werden folgende Fragen beantwortet:

• Wie können Sie gut bei sich bleiben?

• Wie können Sie Angst und Stress für sich besser nutzen?

• Wie können Sie sich respektvoll abgrenzen, ohne auszugrenzen?

 

06. September 2022, 18:00 – 20:00 Uhr

Förderungsmöglichkeiten

Referent Sebastian Reißig

Wie kann man ein Verein oder Projekt finanzieren? Sind nicht genügend Eigenmittel zur Projektfinanzierung der Vorhaben vorhanden, müssen Finanzierungsquellen ausfindig gemacht werden. Neben dem Einwerben von Spenden wie Geld-, Sach- und Zeitspenden sowie Beiträgen fördern Stiftungen und öffentliche Institutionen unterschiedliche Arten von Projekten. Zum einen werden in dieser Veranstaltung Finanzierungsmöglichkeiten gemeinsam mit den Teilnehmern eruiert und vorgestellt. Zum anderen werden Hilfestellungen für die Beantragung und Umgang mit Fördermitteln angeboten. Auch aktuelle Fördermöglichkeiten werden ein Thema dieses Seminars sein.

 

13. September 2022, 18:00 - 20:00 Uhr 

Einführung Finanzen im Verein – Buchhaltungspflicht und Steuern im Verein

Referentin Melanie Hörenz-Pissang

Jeder Verein ist gesetzlich zur Buchhaltung verpflichtet. Dies ergibt sich zuallererst aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB), das jeden Verein oder besser seinen Vorstand zur finanziellen Rechenschaft gegenüber den Mitgliedern verpflichtet. Hinzu kommen weitere Verpflichtungen aus dem Steuerrecht für gemeinnützige oder wirtschaftlich tätige Vereine und förderrechtliche Pflichten bei bestimmten Zuwendungen für einen Verein. Das Seminar gibt einen kurzen Überblick zu den Themen Buchhaltung und Steuern im Verein.

 

20. September 2022, 18:00 – 19:00 Uhr

Finanzierung von kleinen Projekten: Mikroprojektefonds und Jugendfonds

Referentin Sarah Junghans

Im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge können Ehrenamtliche, Initiativen und Vereine bis 1.000 € für gemeinnützige Projekte erhalten. Die Antragstellung ist bewusst einfach gehalten, damit alle Menschen Zugang zur Förderung haben. Eine Besonderheit ist der Jugendfonds "Stadt.Land.Cash!" hier sind besonders junge Menschen zwischen 14 und 27 angesprochen, die eine eigene Idee umsetzen wollen. Die maximale Förderung beim Jugendfonds ist 500 €. Im Seminar werden die Förderkriterien vorgestellt und Sie lernen die Ansprechpartnerin der Fonds kennen, die Sie auch später bei der Antragstellung unterstützen kann. Das Seminar lohnt sich für alle, die ein eigenes Vorhaben umsetzten wollen, wie zum Beispiel ein Theaterprojekt, einen Kunst-Workshop, ein Pflanzprojekt, einen interkulturellen Abend, einen Vortrag oder ein Open-Air Kino. Die Fonds wollen das Engagement der Zivilgesellschaft stärken und Demokratie erlebbar machen.

 

26. September 2022, 18:00 – 20:00 Uhr

Konfliktmanagement - "Wie sag ich’s bloß? Konflikte offen kommunizieren“

Carolin Schulz

Wie sage ich, wenn mich etwas stört? Ziel dieses Online-Seminars ist es, konstruktiv und stressfreier mit Konflikten und Gefühlen wie Frust, Enttäuschung und Ärger im beruflichen Kontext umzugehen. Im Online-Seminar werden die persönlichen Kommunikationsfähigkeiten der Teilnehmenden gestärkt und zu einer Kritik- und Wertschätzungskultur angeregt. Strategien für einen konstruktiven Umgang mit den eigenen Gefühlen werden diskutiert und Methoden der Stressbewältigung vorgestellt.