Worum geht es im Projekt?

Das Projekt „Weiterbildungsforum Ehrenamt“ hat zum Ziel, ehrenamtlich Engagierten aller gesellschaftlichen Bereiche insbesondere in den Landkreisen Görlitz, Bautzen und Sächsische Schweiz-Osterzgebirge Zugang zu regelmäßigen, attraktiven und bedarfsorientierten Weiterbildungsangeboten zu ermöglichen.

Wen wollen wir erreichen?

Zielgruppe des Projekts sind ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger mit Wohnsitz oder gewöhnlichem Aufenthalt im Freistaat Sachsen, die sich im Rahmen ihres Engagements weiterbilden wollen. Das Angebot gilt sowohl für Einzelpersonen, als auch für Vereine..

Was sind die Ziele (der Förderung)?

Das gesamte Vorhaben hat zum Ziel, ehrenamtlich Engagierten den Zugang zu regelmäßigen Weiterbildungen zu ermöglichen.  Die Ehrenamtlichen werden in ihren Kompetenzen gestärkt und es wird ihnen mit bedarfsgerechten Bildungsangeboten praktisches Wissen für das bürgerschaftliche Engagement vermittelt. 

Wer fördert das Projekt:

Das „Weiterbildungsforum Ehrenamt“ wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.

 

Weiterbildungen für Ehrenamtliche

Seit Beginn des Projektes im Jahr 2020 haben wir über 80 Weiterbildungen (Stand April 2021) durchführen können.

Wie kann man einen Verein oder ein Projekt finanzieren? Wie gelingt es mir, den Spagat zwischen Arbeit, Familie und Ehrenamt besser zu meistern? Durch die Corona-Pandemie wird plötzlich so vieles digital angeboten – wie können wir da mithalten? In mehr als 80  Weiterbildungen wurden im Rahmen des Weiterbildungsforums Ehrenamt diese und unzählige weitere Fragen, die Ehrenamtliche beschäftigen, beantwortet. Professionelle Referent*innen vermittelten neues Wissen, das den Alltag der Freiwilligen erleichtert.

Im Zusammenhang mit der pandemischen Situation konnten nicht so viele Präsenzseminare stattfinden, wie am Anfang des Projektes geplant war. Es gelang jedoch, die meisten geplanten Veranstaltungen im digitalen Format anzubieten. Das Interesse daran stieg während des Jahres kontinuierlich. Die Teilnehmer entdeckten viele Vorzüge des Online-Formats, vor allem die Zeitersparnis und Ortsunabhängigkeit. Gleichzeitig wurden Seminare zur Stärkung digitaler Kompetenzen immer wichtiger.

Die Themenauswahl richtete sich zum einen nach den konkreten Bedarfen der einzelnen ehrenamtlichen Organisationen und Vereine und zum anderen nach Anfrage der ehrenamtlich Engagierten. Somit konnte ein großes Spektrum der Weiterbildungen von zentralen Themen wie Finanzen, Vereinsrecht, Kommunikation, Projektmanagement oder Mitgliedergewinnung bis zu speziellen Themen aus den Bereichen Rettungsdienst oder Landschaftspflege umgesetzt werden

 

Weitere Ergebnisse lesen

Für das Jahr 2021 sind  mehr als 60 Weiterbildungen u.a. zu folgenden Themen geplant: Förderungsmöglichkeiten; Finanzen im Verein – Buchhaltungspflicht und Steuern im Verein; Fördermittel und Fundraising; Mit Unternehmen kooperieren - Spenden, Corporate Volunteering und Sponsoring; Einführung Vereinsrecht; Grundlagen Selbstverwaltung und Vereinsrecht; Einfache Sprache, Konfliktmanagement im Sport; Fit in Erster Hilfe, Gewaltfreie Kommunikation; Mitgliedergewinnung im ländlichen Raum - Methoden und Strategien für kleine und mittlere Vereine; Stärkung der digitalen Kompetenzen; Projektmanagement; Weiterbildung zum Thema Landschaftspflege und weitere. 

Aufgrund der aktuellen Lage werden die Weiterbildungen bis auf weiteres im Online-Format angeboten.

Unser aktuelles Weiterbildungsangebot finden Sie unter:

 https://www.aktion-zivilcourage.de/news/2021-02-1/online-seminare-rund-ums-ehrenamt

Frag uns

Markéta Knoppik

Referentin

Deutsch-tschechische Zusammenarbeit, Ehrenamt

Tel. 03501 460 882
m.knoppik@aktion-zivilcourage.de