Fabmobil Zukunftslabor zu Gast in Pirna!

14. Oktober 2020

Fabmobil Aktion Zivilcourage Pirna Zukunft

In dem umgebauten Doppeldeckerbus können vom 22. bis 24. Oktober 3D Drucker, Virtual Reality, Robotik und viele weitere Innovationstechniken getestet werden. Das fahrende Experimentierlabor steht für Interessierte täglich von 10 bis 16 Uhr am Ernst-Thälmann Platz zur Verfügung. Zusammen mit der Aktion Zivilcourage e.V. laden die Betreiber herzlich zu einem Besuch ein.

Aktion Zivilcourage lädt zum Fabmobil ein

Das Fabmobil bringt Innovationsraum direkt zu den Menschen vor Ort und bietet jedem und jeder den Zugang zu Digitalkultur im ländlichen Raum. In dem umgebauten Doppeldecker-Tourbus, ausgestattet mit Digitaltechnik und Werkzeugmaschinen, werden Workshops und Kurse angeboten – für Kinder, Jugendliche und darüber hinaus.

Seit Oktober 2017 fährt das Fabmobil durch die Oberlausitz und ist ein Projekt des Constitute e. V. Ziel ist es kritische Produzent*innen und aufgeklärte Konsument*innen hervorzubringen.

„Wir bilden junge Menschen im selbständigen und kritischen Umgang mit diesen Creative Technologies aus mit Fokus auf Open Source Technologien und die Arbeit in online und offline Communities. Die Fähigkeiten sind wichtig für ein offenes und konstruktives Weltbild, das die jungen Menschen brauchen, um neugierig in die Welt hinauszugehen und vielleicht sogar mit Wissen beladen wieder zurückzukehren.“, so die Betreiber des Fabmobils.

Mit Digitaltechnik selbstständig experimentieren

Das Fabmobil steht vom 22. bis 24. Oktober auf dem Ernst-Thälmann Platz und ist täglich zwischen 10 und 16Uhr geöffnet. Creative Technologies, wie 3D Druck, Virtual Reality, Robotik und Programmierung, können selbstständig getestet werden. Interessierte können frei experimentieren und aktiv eigene Projekte umsetzen.

Bei der Organisation vor Ort und in Absprache mit der Stadt Pirna wirkt die Aktion Zivilcourage e. V. als Unterstützer. Gemeinsam mit den Betreibern lädt der Verein herzlich zu einem kostenfreien Besuch ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Weitere Informationen zum Fabmobil erhalten Sie hier: https://fabmobil.org/

Kontakt für Rückfragen

Für Rückfragen steht Ihnen Julia Miller unter j.miller@aktion-zivilcourage.de gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen