Neu: Externe Fachstelle für das Programm "Wir entfalten Demokratie" Stadt Dresden

Fachstelle der „Partnerschaft für Demokratie“

16. Januar 2020

Zwei Mitarbeiterinnen vor einem Aufsteller des Lokalen Handlungsprogrammes Dresden

Ab 2020 übernimmt die Aktion Zivilcourage e. V. die Externe Koordinierungs- und Fachstelle für das Lokale Handlungsprogramm für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden(kurz: LHP). In unserem neuen Dresdner Büro am Wasaplatz sind wir damit nun erste Anlaufstelle für alle Vereine und Initiativen, die aus dem zugehörigen Förderfonds Mittel beantragen möchten.

Unsere Kolleginnen Jessica Dietel und Julia Schindler sichten die Anträge, beraten und begleiten Antragsteller, koordinieren die Arbeit des Begleitausschusses, welcher über die Anträge entscheidet, und prüfen die Verwendungsnachweise der Projektträger. Darüber hinaus organisieren sie in Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung Dresden einmal jährlich eine Konferenz, bei der das Lokale Handlungsprogramm überprüft und angepasst wird. Alle Akteure haben hier gleichzeitig die Gelegenheit sich auszutauschen und über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren.

Die Handlungsfelder des Programms

Bisher wird unter dem Titel „Wir entfalten Demokratie“ im Lokalen Handlungsprogramm das Ziel formuliert: Dresden ist eine vielfältige und weltoffene Stadt, in der Werte wie Demokratie, Zusammenhalt, gegenseitiger Respekt und Wertschätzung gelebt werden.

Die wesentlichen Handlungsfelder des Programms liegen in:

  1. der Stärkung eines demokratischen Gemeinwesens,

  2. dem Abbau von Erscheinungsformen Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit (z. B. Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und andere),

  3. der Förderung von politischer sowie historisch-politischer Bildung und

  4. in der Förderung gesamtgesellschaftlicher Integration hin zu einer inklusiven Gesellschaft.

Antragstellung

Über die finanzielle Förderung von Projekten in diesen Handlungsfeldern entscheidet ein Begleitausschuss mehrmals pro Jahr. Anträge können jeweils bis einige Wochen vor den Ausschusssitzungen eingereicht werden. Alle Projekte, die zwischen 1. März und 31. Mai 2020 starten sollen, müssen bis zum 22. Januar bei der Stadt Dresden und unter fachstelle-lhp@aktion-zivilcourage.de eingegangen sein. Weitere Informationen und Formulare zum LHP und dem Förderfonds finden Sie hier.

Die Externe Fachstelle des "Lokalen Handlungsprogramms für ein vielfältiges und weltoffenes Dresden" wird gefördert im Rahmen der "Partnerschaft für Demokratie" Dresden durch das Bundesprogramm "Demokratie leben!" durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, den Landespräventionsrat Sachsen und die Landeshauptstadt Dresden. Die Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlagen des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.

Projektförderung durch die Aktion Zivilcourage

Wir unterstützen außerdem Vereine und Initiativen bei der Antragstellung für kleinere Projektideen im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge über den Mikroprojektefonds „Partnerschaften für Demokratie“  oder den Jugendfonds „Stadt.Land.Cash!“. Informieren Sie sich gern zu allen Projektförderungsmöglichkeiten auf unserer Website.