Streiten will gelernt sein!

In Kita, Hort und Grundschule treten viele Kinder und Erwachsene miteinander in Beziehung. Dabei treffen im Alltag unterschiedliche Bedürfnisse, Gefühle und Interessen aufeinander, was manchmal zu Konflikten führen kann. Je nach Temperament und den Vorerfahrungen, die ein Mensch in seinem bisherigen Leben gemacht hat, wird er sich sehr unterschiedlich in Konflikten verhalten. 
In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden die Hintergründe zur Entstehung von Konflikten. Sie betrachten ihre eigene Konfliktbiografie und ziehen daraus Schlüsse auf ihr Konfliktverhalten heute. Mithilfe von Erkenntnissen aus der Hirnforschung verstehen die Teilnehmenden, wie Konflikte und Gefühlsausbrüche zusammenhängen.   
Auf der Basis dieser Erkenntnisse  und anhand von Beispielsituationen aus pädagogischen Kontexten werden Strategien abgeleitet, die die pädagogischen Fachkräfte im Umgang mit Konflikten und bei der Konfliktbegleitung mit Kindern stärken sollen. Zusätzlich bekommen die Teilnehmenden praktische Tipps zum Selbst- und Fremdschutz für eskalierende Konflikte.

Dieses Angebot gehört zur Einrichtungsbegleitung "Couragierte Kinder" und wird im Rahmen einer langfristigen Kooperation durchgeführt. Weitere Informationen zur Begleitung finden Sie hier.

Ziele

  • Teilnehmende wissen, dass hinter sozialen Konflikten verschiedene Wahrnehmungen, Gefühle und Bedürfnisse stehen und diese miteinander scheinbar unvereinbar sind
  • Teilnehmende sind sich ihrer eigenen Konfliktbiographie bewusst und wissen, dass diese Einfluss auf das Verhalten im Umgang mit Konflikten in der Gegenwart hat
  • Teilnehmende analysieren verschiedene Konfliktsituationen und können diese auf der Eskalationskurve einordnen und leiten daraus Handlungsvorschläge ab
  • Teilnehmende sind sich ihrer individuellen und teambezogenen Strategien im Umgang mit Konflikten bewusst und erweitern ihr Repertoire
  • Teilnehmende fühlen sich sicher und sensibilisiert für die Konfliktbegleitung von Kindern

Inhalte

  • Konfliktdefinition und -entstehung und die Biologie eines Konfliktes
  • Konfliktbiografie ermitteln und Schlüsse auf das aktuelle Konfliktverhalten ziehen
  • Eskalationskurve von Konflikten
  • Analyse von Konfliktsituationen in pädagogischen Kontexten und daraus Strategien ableiten

Zielgruppe

Pädagogische Fachkräfte aus Kindertageseinrichtungen, Horten und Grundschulen

Dauer

nach Absprache

Frag uns

Melanie Köhn (in Elternzeit)

Referentin

Couragierte Kinder

Tel. 03501 779 775 5
m.koehn@aktion-zivilcourage.de

Ilona Weidner

Referentin

Couragierte Kinder

Tel. 03501 779 775 5
i.weidner@aktion-zivilcourage.de

Katja Aust

Referentin

Couragierte Kinder

Tel. 03501 779 775 5
k.aust@aktion-zivilcourage.de

Marie Moselewski

Referentin

Couragierte Kinder

Tel. 03501 779 775 5
m.moselewski@aktion-zivilcourage.de