Ausgrenzung und Mobbing clever begegnen

Wir verwenden Elemente des Karate und Teak Wondo, um das Selbst- und Verantwortungsbewusstsein von Kindern stärken. Sie werden für Mobbing und ausgrenzende Situationen sensibilisieren und lernen, welche Möglichkeiten sie haben, um darauf zu reagieren. 

Mit Köpfchen gegen Mobbing ist ein Angebot für Kinder im Grundschul- bzw. Hortalter und bietet sich durch den hohen Anteil an Bewegungsübungen für die Zeit nach der Mittagspause an. 

Grenzen setzen und zeigen

In 5 Einheiten á 60 Minuten erfahren die Kinder, dass sich Streit von Mobbing unterscheidet. Sie üben eine selbstbewusste Körperhaltung einzunehmen und diese gezielt einzusetzen. Mithilfe von Spielen und Wahrnehmungsübungen lernen die Kinder ihre Grenzen kennen und diese zu zeigen - sowohl verbal als auch nonverbal. Sie lernen für sich selbst und andere Verantwortung zu übernehmen. 

Dieses Angebot gehört zur Einrichtungsbegleitung "Couragierte Kinder" und wird im Rahmen einer langfristigen Kooperation durchgeführt. Weitere Informationen zur Begleitung finden Sie hier.

Ziele

  • Streit von Mobbing unterscheiden
  • Anderen helfen und sich helfen lassen
  • eigene Grenzen kennen, respektieren und deutlich ausdrücken können
  • Grenzen Anderer erkennen und respektieren

Inhalte

  • Definition und Merkmale von Streit vs. Mobbing
  • Merkmale und üben von sicherem Auftreten
  • Beispielsituationen (Streit, Mobbing) einschätzen 
  • Vermittlung von Umgangsstrategien in verschiedenen Situationen
  • Vermittlung und üben von Selbstschutztechniken 
  • Vermittlung von Techniken, um anderen helfen zu können

Zielgruppen

  • Kinder im Grundschul- bzw. Hortalter

Dauer

  • 5 x 60 Min

Frag uns

Marie Moselewski

Referentin

Couragierte Kinder

Tel. 03501 779 775 5
m.moselewski@aktion-zivilcourage.de

Melanie Köhn (in Elternzeit)

Referentin

Couragierte Kinder

Tel. 03501 779 775 5
m.koehn@aktion-zivilcourage.de

Katja Aust

Referentin

Couragierte Kinder

Tel. 03501 779 775 5
k.aust@aktion-zivilcourage.de