Lernen durch Engagement in Sachsen

Verein koordiniert

19. August 2019

Lernen durch Engagement Sachsen Aktion Zivilcourage
Die Koordinierungsstelle für Lernen durch Engagement ist eine gemeinsame Maßnahme der Sächsischen Jugendstiftung und der Aktion Zivilcourage e. V.. Am 27. August wird darüber ein Vertrag mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus, der Freudenberg Stiftung und der Stiftung Lernen durch Engagement unterzeichnet. 

Landesweite Koordinierungsstelle

Die Koordinierungsstelle für Lernen durch Engagement (KLE) ist für die Organisation und Durchführung von Bildungsangeboten sowie eine langfristige Begleitung von Schulen rund um den Ansatz Lernen durch Engagement zuständig. Mit dem neuen Projekt soll das Konzept Service-Learning an Schulen in Sachsen landesweit aufgebaut werden, um den Schüler/innen  Zugang zu bürgerschaftlichem Engagement zu ermöglichen und damit die Demokratiekompetenz zu stärken. 

Bewerben bis 06.09.

Bewerben können sich alle allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen spätestens bis zum 6. September 2019 ausschließlich per Email an n.krasowska@aktion-zivilcourage.de Für Rückfragen steht Ihnen Natalia Krasowska unter der Telefonnummer  +49 (0) 35 01 - 460 880 zur Verfügung. Die Teilnahme am Projekt ist kostenfrei.  
 

Die Koordinierungsstelle für Lernen durch Engagement in Sachsen wird durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts und die Freudenberg Stiftung mitfinanziert.