Referent*in in der Ehrenamtsweiterbildung gesucht

Stellenausschreibung

15. Dezember 2019

Stelle 2 Aktion Zivilcourage

Im Projekt Weiterbildungsbörse Ehrenamt suchen wir vorbehaltlich einer Förderzusage zum 01.02.2020 ein/e Mitarbeiter/in vorerst befristet bis 31.12.2020. Im Zentrum der Referententätigkeit steht die Konzeptionierung, Planung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten für Ehrenamtliche in den Landkreisen Görlitz, Bautzen und Sächsische SchweizOsterzgebirge. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 40 Stunden. Arbeitsort ist Pirna und die Region Ostsachsen.

ZU IHREN AUFGABEN GEHÖREN

  • Bedarfsermittlung und Konzeption von Weiterbildungsangeboten für Akteure ehrenamtlichen Engagements.
  • Planung, Koordination und Durchführung von Workshops und Fortbildungen  Kooperation und Kontaktpflege mit staatlichen und nicht-staatlichen Verantwortungsträgern
  • Mittelakquise, Projekt- und Finanzplanung sowie das gesamte Projektmanagement inklusive Berichterstattung über die von Ihnen konzipierten und umgesetzten Maßnahmen
  • projektbegleitende Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

SIE PASSEN ZU UNS, WENN SIE FOLGENDES PROFIL ERFÜLLEN

  • abgeschlossene Berufsausbildung oder Hochschulausbildung in einem adäquaten Studium, entsprechend des vorliegenden Anforderungsprofils
  • einschlägige berufliche und persönliche Erfahrungen in der Arbeit mit und in zivilgesellschaftlichen, ehrenamtlichen Strukturen und Personenkreisen
  • angewandte Kenntnisse in der Bewirtschaftung öffentlicher Mittel
  • praktische Erfahrungen im Veranstaltungs- und Projektmanagement
  • eine ausgewiesene und flexible Reisebereitschaft für Reisen im ostsächsischen Raum
  • Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit, hohe Belastbarkeit, Verantwortungsbewusstsein und Selbständigkeit

DIE AKTION ZIVILCOURAGE E.V. BIETET IHNEN:

  • ein Projektteam mit flachen Hierarchien, moderner Führung und vielen Möglichkeiten, sich einzubringen  Möglichkeiten gemeinsamer Teamentwicklung, guter kollegialer Atmosphäre und persönlicher Weiterbildung
  • ein flexibles Arbeitszeitmodell, mit der Möglichkeit eigenverantwortlicher Zeitplanung
  • eine angemessene Vergütung nach persönlicher Eignung bis TV-L 10 und die Möglichkeit zur betrieblichen Altersvorsorge
  • am Jahresende eine Sonderzahlung gemäß § 20 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen – inklusive tabellarischem Lebenslauf, Referenzen und Zeugnissen – bis zum 06.01.2019 ausschließlich per E-Mail (zusammenhängende PDF-Datei mit max. 4 MB) an den Geschäftsführer Sebastian Reißig: s.reissig@aktionzivilcourage.de. Bewerbungsgespräche finden ab den 16. Januar 2020 statt. Bewerbungskosten und Fahrtkosten werden nicht erstattet. Die Einstellung erfolgt vorbehaltlich zur Verfügung stehender Mittel. Eine Verlängerung der Projekttätigkeit ist angestrebt.