Über 600 Couragierte Kids in 130 Trainings

Bildungsprojekt gefördert von der SKala-Initiative

29. Juni 2018

Das Bild zeigt einen Jungen im Rollenspiel mit den Handpuppen Ernie und Bert.

Handpuppen helfen beim Friedensangebot

In unseren IKPL-Trainings regen wir mit Hilfe der Handpuppen Ernie, Bert und dem Raben Weiß-Was Kinder an, selbstständig viele verschiedene Lösungsvorschläge für einen Konflikt zu finden. IKPL steht dabei für „Ich Kann Probleme Lösen“. Die Kinder lernen, Streitigkeiten um die Schaufel nicht mit dieser, sondern im Gespräch zu lösen. Wir als Erwachsene nehmen uns bewusst zurück. Denn oft haben Kinder ganz andere Friedensangebote im Kopf, als die oft vorgegebene Entschuldigung mit Handschlag.

Kinder können Konflikte lösen

Max und Benni aus einer 4. Klasse geraten zum Beispiel täglich aneinander und werden schnell handgreiflich. Entschuldigt haben sie sich schon oft, nur war das nie eine selbsterarbeitete Lösung der beiden. Nach unseren Trainings haben sie den nächsten Streit gelöst, indem Benni das nagelneue Witzebuch von Max so lange behalten durfte, bis er alle Witze gelesen hatte. Dieser Vorschlag war nicht nur selbsterarbeitet, sondern auch länger erfolgreich.

Unterstützen Sie das Angebot

Unsere IKPL-Trainings setzen dabei langfristig an und bestehen aus zehn 90-minütigen Einheiten. Für das Training einer Kindergruppe benötigen wir 1500 Euro. Bitte helfen Sie mit Ihrer Spende, damit wir diesen Erfolg auch im nächsten Schuljahr fortsetzen können. Jeder Beitrag hilft!

Eine Spende ist unkompliziert über unser Spendenformular möglich.