Couragierte Kinder - Fragen und Antworten zur Corona-Krise

25. Juni 2020

Couragierte Kinder

Unser Projekt "Couragierte Kinder", will Kinder und Jugendliche zu aktuellen gesellschaftlichen und politischen Themen zu Wort kommen lassen und dazu beitragen, dass deren Haltungen gehört und bei Entscheidungen stärker einbezogen werden.

Kinder wollen gehört werden

In unserer Gesellschaft werden die wichtigen Entscheidungen von Erwachsenen getroffen. Und diese haben immer auch Einfluss auf das Leben unserer Kinder.

Das Projekt "Couragierte Kinder" hat darum zum Ziel, das Engagement von Kindern und Jugendlichen zu fördern und sie bewusst in Entscheidungsprozesse einzubeziehen. Es ist wichtig, die Perspektiven aller zu kennen, wenn ein gutes Zusammenleben gelingen soll. Zudem lernen Kinder auf diese Weise schon früh, dass ihre Meinungen zählen und sie Entscheidungs- und Mitgestaltungskraft haben.

Kinder haben Haltungen

So lassen z.B. die alltäglichen, aktuellen Verfahren in der Corona-Pandemie unseren Heranwachsenden wenig Spielraum zur Teilhabe und Mitbestimmung, obwohl deren Alltag besonders von den Einschränkungen betroffen ist.

Unsere Kinder besitzen durchaus eine Haltung zum aktuellen Weltgeschehen. Es ist ihnen ein Bedürfnis und auch deren Recht, sich einzumischen und mitzubestimmen. Wir Erwachsenen sind verpflichtet, ihnen zuzuhören und uns für ihre Zukunft einzusetzen.

Fragen im Video

Was beschäftigt Kinder in der jeweils aktuellen Situation? Worüber machen sie sich Sorgen und was läuft gerade besonders gut? Welche Ideen oder Vorschläge haben sie?

Die Meinungen der Kinder werden aufgezeichnet und in einem Kurzfilm zusammengeschnitten.

Im ersten Teil von "Couragierte Kinder - Fragen und Antworten" kommentieren aus aktuellem Anlass die Kinder und Jugendlichen ihr derzeitiges Leben mit den Einschränkungen durch den Corona-Virus. Mit Blick z.B. auf die Kinderrechte möchten wir praktische Schlüsse auf unsere Arbeit im Projekt ziehen.

Es sollen weitere Beiträge der Kinder und Jugendlichen zum aktuellen Geschehen folgen und wir werden diese unseren Netzwerkpartnern zukommen lassen.

 

Weitere Infos zum Projekt "Couragiert Kinder"

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie bei Ilona Weidner per E-Mail: i.weidner@aktion-zivilcourage.de