Abschlusstreffen des Jugendfonds 2019

Rückblick auf „Stadt.Land.Cash!“

25. November 2019

Abschluss des Jugendfons 2019, die Mitwirkenden sitzen um einen Tisch mit Essen

Am 25. November trafen sich die Jugendjurys des Jugendfonds „Stadt.Land.Cash!“ in Freital und schauten gemeinsam zurück auf das vergangene Jahr. Das Projekt, das von der Aktion Zivilcourage in Kooperation mit Pro Jugend e.V., dem Jugendring Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. und dem KJV Freital e.V. durchgeführt wird, bietet eine einfache Möglichkeit für Jugendliche, sich bei der Gestaltung ihres direkten Umfeldes finanziell fördern und beraten zu lassen und gibt jungen Menschen außerdem die Gelegenheit, als Jurymitglieder direkt bei Förderentscheidungen mitzuwirken.

11 Anträge eingegangen

Bei einem gemeinsamen Blick auf die Karte des Landkreises stellten die drei Jurys aus Dippoldiswalde, Pirna und Freital die Projektideen und Förderentscheidungen vor, die in diesem Jahr bei ihnen eingegangen sind und durch sie getroffen wurden. Insgesamt wurden im vergangenen Förderjahr 11 Anträge von Jugendgruppen eingereicht, acht davon erhielten eine Förderung. Die Jugendjurys achteten bei ihren Entscheidungen besonders darauf, dass sich die geplanten Projekte vor allem an Jugendliche richten, nicht allein für geschlossene Gruppen stattfinden und eine gemeinsame Aktion im Vordergrund steht – so etwa beim Freiluftkino der Projektgruppe „Jugend für Jugend“ in Freital, einem FIFA-Turnier des Jugendclubs Pretzschendorf oder dem Weihnachtsmarkt des Schülerrates der Oberschule Bad-Gottleuba.

Rat an kommunale Verantwortungsträger*innen

Abschließend für die Erfahrungen des letzten Jahres wurde am Ende des Treffens noch die Frage gestellt, welche Vorschläge die jugendlichen Jurymitglieder hinsichtlich der Förderung von Jugendbeteiligung hätten. Ein Thema, das einiges an Gesprächsstoff hergab - einig waren sich die Jugendlichen aber in drei Punkten: Politisch Verantwortliche müssten stärker den Kontakt zu Jugendlichen suchen, Beteiligung sollte ein größeres Feld in den Schulen einnehmen - und es fehle vielerorts das Wissen und die Transparenz, dass Jugendbeteiligung überhaupt möglich ist und an welchen Stellen man sich als junger Mensch einbringen kann.

Tag des Ehrenamtes in Pirna

Bereits am 5. Dezember gibt es ein letztes diesjähriges Wiedersehen der Jurys auf der vom Jugendring Sächsische Schweiz-Osterzgebirge e.V. durchgeführten Würdigungsveranstaltung für jugendliches Ehrenamt. Gezeigt wird dort auch ein Ehrenamtsfilm, der unter anderen Jugendinitiativen und -projekten auch den Jugendfonds und das diesjährige Abschlusstreffen zeigt - mit der Gestaltung von eigenen Tragetaschen, einem gemeinsam zubereiteten Abendessen und einem Kurzinterview von drei Jurymitgliedern. Wir sind gespannt auf die Premiere!

Auch im kommenden Jahr ist eine erneute Durchführung des Jugendfonds „Stadt.Land.Cash!“ geplant. Projektanträge können ab Februar 2020 wieder über das Online-Formular auf der Website stadt-land-cash.de gestellt werden.