Erneuerung der Gedenkspur

9. August 2016

gedenkspur

14.751 farbige Kreuze schlängeln sich von der Elbe durch die Pirnaer Innenstadt bis hin zum Stadtteil Sonnenstein. Folgt man dem Weg, gelangt man schließlich an die Gedenkstätte Pirna-Sonnenstein. Jedes Kreuz steht für ein Opfer der sogenannten Krankenmorde, die 1940/41 verübt wurden. Die Witterung hat der Spur so stark zugesetzt, dass man die Kreuze nur noch erahnen kann.

Ausgerüstet mit Sprühflaschen und Schablonen wird die Graffiti-Farbe regelmäßig erneuert – und damit auch die Erinnerung. Jugend- und Schülergruppen sind herzlich eingeladen, an der Erneuerung mitzuwirken. Für individuelle Termine sprechen Sie bitte Franziska Kuhne an: f.kuhne@aktion-zivilcourage.de. Initiiert wurde das Projekt von Künstler Christoph Hampel.