Filmvorstellung in Heidenau am 25.09.

Zivilcourage in Sachsen

13. Juni 2018

Aktion Zivilcourage Heidenau Woche

„Barakah trifft Barakah“

Damit zeigen wir aus einem Land, in dem vor kurzem nach 35 Jahren zum ersten Mal wieder ein Kino eröffnet wurde, ausgerechnet eine romantische Komödie. In den Räumlichkeiten des Medienzentrums (Von-Stephan-Str. 2, 01809 Heidenau) läuft der Film 19:00 Uhr im Originalton, also in arabischer Sprache, mit deutschen Untertiteln.

Mit viel Humor versuchen darin zwei Verliebte gleichen Namens, sich in einer Welt voller strikter Regeln hinsichtlich der Interaktion zwischen Männern und Frauen zu schier unmöglichen Rendezvous zu treffen. Das Variety Magazine beschreibt den Film als eine "clevere, charmante und bittersüße Geschichte“.

Diskussion zum Spagat zwischen Tradition und Moderne

Im Anschluss an den Film begrüßen wir Nada Alkhalaf, die vor 3 Jahren aus Syrien nach Deutschland geflüchtete ist und nun in Pirna lebt, und Marianne Thum von der AG Asylsuchende Sächsische Schweiz-Osterzgebirge. Mit ihnen wollen wir über die im Film aufgeworfenen Fragen nach den Herausforderungen eines Lebens zwischen Tradition und Moderne, Religion und privatem Glück diskutieren. Dabei wird es im Umkehrschluss auch darum gehen, wie es sich in Deutschland lebt, wenn man in einer Gesellschaft mit strikteren Regeln aufgewachsen ist.

Bei Fragen - melden Sie sich gern!

Sie haben Fragen zu der Veranstaltung? Dann wenden Sie sich gern an Julia Schindler unter 03501 7791144 oder j.schindler@aktion-zivilcourage.de!

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.