Wegwischen oder aushalten?

Kontroversen in der Gesellschaft zwischen Facebook und Populismus

1. August 2017

Workshop Heidenau

Ziel des Tages ist es, dass sich die Schüler/innen mit demokratischen Prozessen auseinandersetzen. Es werden sowohl Gesprächsrunden mit Kommunalpolitikern stattfinden, als auch ein Workshop der Aktion Zivilcourage e. V. zum Thema „Kontroversen in der Gesellschaft“.

Unsere Diskussionskultur findet aktuell ein besonders starkes Echo in den sozialen Netzwerken. Dabei werden nicht selten grundlegende Regeln des gegenseitigen Respekts überschritten oder sogar Ausführungen verbaler Gewalt getätigt. Auch die Einschätzung welche Stimmen sich auf Fakten berufen und welche falsche Informationen verbreiten, ist in einem Wirrwarr zwischen Fake-News oder Werbebotschaften, die als Presseartikel getarnt sind, nicht leicht zu fällen.

Aus diesem Grund erhalten die Schüler/innen Einblicke darin, wie sie eine demokratische und kontroversitätsgebundene Grundhaltung entwickeln können, die ihnen bei der Einschätzung politischer Sachverhalte behilflich sein wird. Denn Kontroversen und eine Vielfalt an Meinungen sind ein wichtiger Bestandteil unserer demokratischen Gesellschaft.

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Mitarbeiterin Yvonne Bonfert unter Tel.: 03501 / 460 880 oder per Email: y.bonfert@aktion-zivilcourage.de