Das Problem: Corona-Pause erschwert Strukturerhalt

Der Markt der Kulturen ist eine in Pirna und im Landkreis etablierte, langjährige Veranstaltung auf dem Pirnaer Marktplatz mit einem vielfältigen Angebot an Informationsständen rund um das Rathaus. In jedem Jahr gibt es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm und viele Mitmachangebote für die Besucherinnen und Besucher. Die teilnehmenden Vereine, Verbände und Organisationen haben die Möglichkeit, sich zu begegnen und ihre Angebote der Öffentlichkeit vorzustellen.

Aufgrund der Corona-Pandemie konnte der Markt der Kulturen zwei Jahre lang nicht stattfinden.

Während dieser langen Pause bestand die Herausforderung für uns, wie auch für viele andere Vereine darin, die bestehenden Strukturen zu erhalten und gleichzeitig neue Angebote zu entwickeln. Dabei entstanden kleinere Aktionen und viele digitale Formate.

Nichts geht jedoch über das „live“-Erlebnis und als Formate des Austauschs und der Beteiligung wieder analog möglich waren, wurde der Markt der Kulturen wieder zum Leben erweckt.

 

MdK 2022: Frieden, Gemeinschaft und Solidarität

2022 war es wieder möglich, einen Markt der Kulturen, wenn auch in etwas kleinerer Form, zu planen und durchzuführen. Der 18. Markt der Kulturen (ursprünglich für 2020 geplant) fand am 21. Mai 2022 statt. Aufgrund der politischen Entwicklungen im Februar stand die Veranstaltung in diesem Jahr im Zeichen von Frieden, Gemeinschaft und Solidarität. Auf dem oberen Marktplatz in Pirna kamen am Samstagmorgen vor dem Rathaus rund 35 Organisationen, Vereine und Initiativen zusammen und präsentierten auf unterschiedliche und kreative Art und Weise ihre Arbeit. Die Besucherinnen und Besucher hatten dabei die Gelegenheit, Einblicke in die kulturelle Tätigkeit verschiedener Vereine und Initiativen sowie in das Engagement von lokalen und regionalen Akteuren zu erhalten. Für die Gestaltung des künstlerischen Rahmenprogramms konnte in diesem Jahr der Pirnaer Musiker Peter Lippert gewonnen werden. Gemeinsam mit befreundeten Musiker:innen aus der Region und Künstler:innen, die sich für einen Kulturbeitrag angemeldet hatten, entwickelte er ein vielfältiges Programm für alle Altersgruppen. So waren u.a. der Künstler Kai Uwe Jahn, das Weltmusikensemble der Musikschule Sächsische Schweiz e.V., die Marabenta Total Band und die Pirnaer Tanzgruppe von Stephanie Bauer zu erleben. Bei ersten sommerlichen Temperaturen flanierten an diesem Samstag zahlreiche Pirnaerinnen, Pirnaer und Gäste über den Marktplatz und kamen miteinander ins Gespräch. Dank der Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helfer:innen war der Markt der Kulturen – trotz zweijähriger Pause – eine gelungene Veranstaltung.

Das können Sie tun

Seien auch Sie mit dabei und melden Sie sich ab Januar für den nächsten Markt der Kulturen am 03.06.2023 mit einem Stand Ihrer Organisation bzw. Ihres Vereins oder mit einem Beitrag zum Bühnenprogramm an.

Da wir für den Mark der Kulturen keinen Eintritt verlangen und sich die Akteure kostenfrei präsentieren können, sind wir für die Finanzierung auf die Unterstützung vieler Partnerinnen und Partner angewiesen. Einen großen Anteil der Kosten übernehmen der Landkreis und die Stadt Pirna, es fehlen uns für den Markt der Kulturen 2023 derzeit aber noch 5.000 Euro.

Dafür brauchen wir Ihre Hilfe: Werden Sie Partner:in des Marktes der Kulturen und lassen Sie uns gemeinsam ein Zeichen für ein wertschätzendes, respektvolles Miteinander in Pirna setzen.