ZDF Aktion Zivilcourage September

Wer nach den Vorfällen von Chemnitz von "sächsischen Verhältnissen" spricht, vergisst oft diejenigen, die in dem Bundesland für Toleranz einstehen. So auch die Aktion Zivilcourage e. V. aus Pirna. Das ZDF-Team von "Heute+" hat uns besucht.

Der circa dreiminütige Beitrag wurde unter anderem in der Geschäftsstelle Pirna, an der Gedenkspur und in Heidenau gedreht und kann hier angesehen werden:

https://www.zdf.de/nachrichten/heute-plus/videos/zivilcourage-sachsen-100.html

Seit 20 Jahren engagiert für Demokratie in Sachsen

Geschäftsführer Sebastian Reißig spricht über die Gründungszeit der Aktion Zivilcourage im Jahr 1998 und die damalige Situation des Rechtsextremismus im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Stadt Pirna.

Das Kamerateam begleitet ihn und einige Mitarbeiter/innnen bei einem Besuch des Ortes der Ausschreitungen vor der damaligen Erstaufnahmeeinrichtung "Praktiker Baumarkt" in Heidenau. Auch ist das Team beim Sprühen der Pirnaer Gedenkspur an der Elbe dabei.

Unterstützen Sie uns gern!

Wir freuen uns sehr über das Interesse an unserer Arbeit.

Unterstützen Sie uns - mit einer Spende über unser Online-Formular: www.aktion-zivilcourage.de/online-spende