tjg3
tjg4

In Kooperation mit dem tjg. theater junge generation aus Dresden ist die Aktion Zivilcourage e. V. aktuell an mehreren Projekttagen für fünfte und sechste Klassen beteiligt. Das Thema dieser Veranstaltungen ist: "Kinder auf der Flucht".

Die jungen Schüler/innen bekommen an diesem Tag einen Einblick darin, was es – vor allem für junge Menschen – bedeutet, auf der Flucht zu sein. Warum fliehen Menschen über das Mittelmeer? Gibt es noch weitere Fluchtrouten? Warum fliehen Menschen nach Europa und mit welchen Situationen und Umständen sind sie konfrontiert? All diese Fragen werden im Rahmen eines Projekttages diskutiert und beantwortet.

In Kombination mit einem Vorstellungsbesuch der Inszenierung „Der Junge mit dem Koffer“ erhalten die Schüler/innen neben einer Vielzahl von Informationen auch einen dramaturgischen Zugang über die erzählte Geschichte des Jungen Naz, der gemeinsam mit seiner Familie die Heimat verlässt und in einer langen Odyssee, nur mit der Hilfe einer fremden Gefährtin das Ziel London erreicht.

Workshop im Nachgang des Theaterstückes

Im Nachgang des Inszenierungsbesuches lernen die Schüler/innen über interaktive Workshops weitergehende Informationen kennen. Wie verteilt sich der Reichtum auf unserer Erde, wie die Bevölkerung? Fliehen Menschen nur nach Europa oder gibt es noch andere Zielregionen?

Individuelle Schicksale beleuchten

Zum Abschluss des Projekttages sprechen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen mit Geflüchteten über ihre persönlichen Fluchterfahrungen und lernen so die wichtige Erkenntnis des Projekttages kennen, dass hinter einer Flucht immer ein individuelles Schicksal steckt.Fliehende Menschen – allen Vorurteilen und Ängsten zum Trotz – sind immer Menschen, die aus unterschiedlichen Ländern und unterschiedlichen Gründen ihre Heimat verlassen müssen.

Weitere Informationen und Anregungen

Für Fragen oder weitere Informationen wenden Sie sich gern an unseren Mitarbeiter Andreas Tietze: a.tietze@aktion-ziilcourage.de

« zurück