Macht und Ohnmacht Lehrerkonferenz
Macht und Ohnmacht Lehrerkonferenz 2
Macht und Ohnmacht Lehrerkonferenz 3

Eindrücklich war unsere Konferenz zum Thema Macht und Ohnmacht in der Schule. Gleich zu Beginn hat das Theaterstück "Machtspiele" Anekdoten aus dem Schulalltag künstlerisch aufgearbeitet und einen Einstieg in das Thema angeregt.

Einblick in Machtfelder

Im Anschluss wurde das Thema vor dem Hintergrund der Dimensionen Vertrauen, Verantwortung und Dialog eingeführt. In einem Praxisbericht zeigte Yvonne Metsch, pädagogische Leitung der Jane-Goodall-Grundschule in Berlin, wie sie Macht erlebt und mit Macht umgeht, die sie erhalten hat.

Einen Einblick in verschiedene Machtfelder konnten die Pädagoginnen und Pädagogen im Anschluss in 4 Workshopangeboten bekommen.

Elterngespräche

Mit Yvonne Metsch wurde zum Thema Elterngespräche auf Augenhöhe gearbeitet. Machtstrukturen im Kollegium thematisierte Heike Nothnagel von der Landeszentrale für politische Bildung und Projektleitung von "Schule im Dialog". Philipp Stadler von mehr als lernen e. V. brachte die Schülerperspektive mit "Schüler/innen gestalten Schule" ein. Mit der Systemischen Macht und Einflussmöglichkeiten als Lehrkraft haben sich Pädgagoginnen und Pädagogen gemeinsam mit Ulf Krüger von der GEW Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge auseinander gesetzt.

Offener Austausch

Gemeinsam mit den Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichen Bereichen entstand auch zwischen den Programmpunkten ein offener Austausch in entspannter Atmosphäre.

Unterstützer/innen gilt unser Dank

Ein herzliches Dankeschön geht an unsere Referent/innen Ulf Krüger, Yvonne Metsch, Heike Nothnagel, Philipp Stadler sowie unsere Schauspielerinnen Melanie Köhn und Elisa Moser. Gleichsam auch für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung an unseren Lehrer/innen Beirat Christian Cornelissen für die Moderation sowie Lenka Kazdova, Annett Kolb, Kamila Šťastnát und Andrea Ulmer-Heinrich für die inhaltliche Unterstützung.