Claudia Weichelt Aktion Zivilcourage Bildungsreferentin
natalia krasowska
Elisa Moser

Das Team der Aktion Zivilcourage erhält weitere Verstärkung ab Juli 2017. Claudia Weichelt, Elisa Moser und Natalia Krasowska übernehmen neue Aufgaben im Rahmen der Förderung der Skala-Initiative.

Gefördert durch SKala-Initiave

Der Vorstand des Vereins und Geschäftsführer Sebastian Reißig freuen sich sehr, dank der Förderung durch die SKala-Initiative die Arbeit der Aktion Zivilcourage weiter stabilisieren und ausbauen zu können. Sebastian Reißig beschreibt die Bedeutung der Maßnahme für den Verein:

"Die Förderung ermöglicht es uns, die vielen Bildungsangebote breiter und stabiler aufzustellen und auch neue Wege im Bereich der politischer Bildung gehen zu können. So wollen wir beispielsweise auch Pädagoginnen und Pädagogen in KiTas und Grundschulen stärker unterstützen, damit Kinder einen wertschätzenden Umgang mit den Freiheiten und Werten unseres Zusammenlebens erlernen können." 

SKala ist eine Initiative der Unternehmerin Susanne Klatten in Partnerschaft mit dem gemeinnützigen Analyseund Beratungshaus PHINEO. SKala fördeft bis zum Jahr 2020 etwa 100 gemeinnützige Organisationen mit insgesamt bis zu 100 Millionen Euro in den Bereichen Inklusion und Teilhabe, Engagement und Kompetenzförderung, Brücke zwischen den Kulturen sowie Katastrophenhilfe. Unterstützt werden ausschließlich Organisationen, die gegenüber PHINEO eine große soziale Wirkung nachgewiesen haben. Die Aktion Zivilcourage wurde 2013 mit dem Wirkt-Siegel von PHINEO ausgezeichnet.

In diesem Artikel stellen sich die neuen hauptamtlichen Mitarbeiterinnen etwas näher vor.

Verstärkung für Grund- und weiterführende Schulen bis Klasse 6

Als Bildungsreferentin wird Claudia Weichelt im Bereich Grund- und weiterführende Schulen die Arbeit des Vereins unterstützen. Die Politikwissenschaftlerin studierte in Greifswald und arbeitete fast 10 Jahre als Trainerin der firmeneigenen Akademie der Lange Uhren GmbH Glashütte.

"Ich kenne die AZ seit ihren Anfängen und bin begeistert, welche lebensfrohe und offene Atmosphäre der Verein in Pirna geschaffen hat. Ich bin froh jetzt ein Teil davon zu sein und speziell den Bereich Grundschulen und Schulen bis 6. Klasse zu unterstützen. Demokratieerziehung fängt bereits im Kindesalter an, wenn es darum geht andere Kinder als Menschen wahrzunehmen."

Verstärkung im Bereich KiTa

Natalia Krasowska ist seit 2010 für die Aktion Zivilcourage tätig und übernimmt nun den Bereich der Grundschulen.

"Bildung und Beratung sind die wichtigsten Mittel, um ein demokratisches Grundverständnis zu schulen und langfristig zu fördern. Genau das macht die Aktion Zivilcourage und leistet damit einen wichtigen Beitrag hier in der Region. Neben dem "Was" gefällt mir am Verein vor allem auch das "Wie". Ich möchte meinen Teil beitragen neue Konzepte zu entwerfen und umzusetzen."

Bereich Grundschule

Elisa Moser ist neue Ansprechpartnerin für Grundschulen sachsenweit.

"Ich freue mich darauf Grundschulen und deren Lehrkäfte im Umgang mit Vielfalt zu unterstützen!"

Willkommen im Team, Claudia, Natalia und Elisa! Alle Ansprechpartner/innen zu den verschiedenen Angeboten der Aktion Zivilcourage finden Sie hier.