Gläserne Stadt Besuch bei OB Pirna

Das Tischmikro ist nun an: 28 Kinder im Projekt "Die gläserne Stadt" durften zum Abschluss ihrer Besuchereihe im Stadtprojekt den Pirnaer Oberbürgermeister Klaus-Peter Hanke mit ihren Fragen löchern: "Was war ihr spannendstes Erlebnis als OB?". 

Für die außerschulische AG des Herder Gymnasiums war der Besuch beim Oberbürgermeister der Abschluss einer zweijährigen Teilnahme an dem Stadtprojekt "Die gläserne Stadt" der Aktion Zivilcourage. Neben Institutionen, wie die Stadtwerke, Polizei und Feuerwehr, besuchte die Gruppe weitere Einrichtungen, wie das Amtsgericht und die Mülldeponie.

Städtische Strukturen schätzen lernen

Ziel des Projektes ist, das Kinder und Jugendliche neu die vorhandenen Strukturen städtischen Zusammenlebens aus der Nähe kennen- und auch schätzen lernen. Informationen zum Stand des Projektes, Einblicke in die Besuche weiterer Gruppenteilnehmer/innen erhalten Sie unter der projektwebsite auf: www.glaesernestadt.de

Weitere Fragen zum Projekt stellen Sie bitte an Projektleiter Ronald Becker per E-Mail: r.becker@aktion-zivilcourage.de

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

« zurück