Couragierte Kinder_Ernie
Couragierte Kinder_Junge

"Couragierte Kinder" nahm im vergangenen Jahr so richtig Fahrt auf. Gemeinsam mit 15 Partnereinrichtungen in Sachsen, Ernie, Bert und Rabe Weiß-Was übten wir mit 660 Kindern Konflikte gewaltfrei in ihrer Lebenswelt zu lösen.

Das unsere Arbeit wirkt, konnten wir in einer Vorher-Nachher-Befragung der Erzieher/innen nachweisen: aggressives Verhalten der Kinder hat signifikant abgenommen und das sogenannte pro-soziale Verhalten hat zugenommen. Die Kinder boten nach den Trainings vermehrt anderen Kindern ihre Hilfe an oder lösten Konflikte im Dialog.

Das Witzebuch ist kreativer als ein Handschlag!

Ein Beispiel: Damian* und Leon* hatten sich wieder einmal gestritten. Am Ende hat Leon eine Ohrfeige gekriegt. Benjamin* hat die beiden beobachtet und versucht nun zu vermitteln. Er fragt beide, wie sie sich fühlen und was sie tun können, damit sie sich wieder vertragen. Am Ende einigen sie sich darauf, dass Leon Damians neues Witzebuch bekommt. Er darf es so lange behalten, bis er alle Witze gelesen hat.

In unseren Rollenspielen lernten die Kinder, welche Gefühle in Streitsituationen entstehen und wie man sie regulieren kann. Sie lernten, wie man Freundschaften knüpft und was es bedeutet, einen Streit gewaltfrei, intelligent und mit Einfühlungsvermögen zu lösen.

Ziel 2019: mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder

Dieses Jahr wollen wir auf diesem wichtigem Erfolg aufbauen. Das Ziel: mehr Beteiligungsmöglichkeiten für Kinder in KiTas, Horten und Grundschulen. Dadurch ermutigen wir Kinder, eigene Ideen in ihren Bildungsalltag einfließen zu lassen und regen so nachhaltiges Engagement an. Erzieher/innen und Lehrer/innen unterstützen wir wiederum dabei, dieses Engagement zuzulassen und geeignete Räume dafür zu schaffen.

*Namen geändert

Fördern Sie Couragierte Kinder nachhaltig

Couragierte Kinder wird von der SKala-Initiative gefördert, diese sieht jedoch einen jährlich wachsenden Eigenanteil vor. In diesem Jahr haben wir uns verpflichtet, 40.000 Euro Spenden einzuwerben. Wir würden uns freuen, wenn Sie unseren Ansatz nachhaltig mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen.

Sprechen Sie mich gern dazu an: Claudia Weichelt, c.weichelt@aktion-zivilcourage.de oder 03501-77908503.