1
SZ3

Das Projekt soll Kinder von 9 - 10 Jahren und Jugendliche ab 14 - 19 Jahren über die Zusammenhänge städtischen Lebens aufklären und diese erlebbar machen. In Besuchen z. B. bei Stadtrat, Amtsgericht, Polizei, Stadtwerken, Presse, dem Einzelhandel usw. sollen die Teilnehmenden erfahren, wie das öffentliche Leben ihrer Stadt funktioniert. Anschließend werden eigene Kleinprojekte durchgeführt, um das Erfahrene zu festigen.

Inhalte

In verschiedenen Modulen können Gruppen von Kindern und Jugendlichen Fragen zum öffentlichen Leben der Stadt Pirna altersgerecht bearbeiten und vor Ort erfahren. Es können einzelne Frage-Module (z.B. "Wer sichert die öffentliche Ordnung in unserer Stadt?" oder "Wer versorgt unsere Stadt?") absoviert werden oder alle Komplexe über eine längere Zeit (Schuljahr) gebündelt werden.

Die Teilnehmer sollen eine erhöhte Identifikation mit ihrer Stadt bzw. der Region entwickeln, örtliche Strukturen schätzen lernen und Fähigkeiten wie Eigenverantwortung und Selbstpräsentation ausbauen.

Fragemodule, die mit den Jugendlichen bearbeitet werden:

  1. Wer trifft Entscheidungen: Besuche bei Oberbürgermeister, Stadtrat
  2. Wer regelt und sichert das Zusammenleben: Besuche bei Amtsgericht, Stadtverwaltung, Feuerwehr, Polizei
  3. Wer hält uns auf dem Laufenden: Besuche bei Presse, Lokalfernsehen
  4. Wer versorgt unsere Stadt: Besuche bei Einzelhandel, Wohnungsgesellschafft, Stadtwerke Pirna mbH
  5. Wie kann ich etwas mitgestalten: Besuche bei Organisatonen der Jugend- bzw. Flüchtlingshilfe

Zielgruppen

  • Kinder im Alter von 9-10 Jahren (z. B. Anknüpfungen an schulischen Lehrplan "Meine Stadt")
  • Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 14 und 19 Jahren

Finanzierung/Partner

Das Projekt wird gefördert durch die Aktion Mensch und unterstützt durch die Stadt Pirna

Projekthomepage

Weiterführende Informationen und einen Blog, auf dem Teilnehmer über Ihre Erlebnisse berichten, finden Sie auf der eigenen Projekthomepage: www.glaesernestadt.de

1