Galerie

Neuste Galerie:

Phineo. Wirkt. Siegel Engagement gegen Rechts

Newsletter

Erscheint alle zwei Wochen mit Infos der Aktion Zivilcourage, Veranstaltungen und Tipps für Engagierte.

Social Media

facebook4 google1 twitter youtube

 

17.05.2014 / Pirna queens of everything

Punk meets Rockabilly

Open-Air-Festival zum "Markt der Kulturen"
 

Die dynamische Mischung aus Rockabilly und klassischem Punkrock geht vom Ohr direkt ins Bein. Queens of Everything fühlen sich auf den internationalen Festival-Bühnen zu Hause und haben in den letzten weit über 100 Gigs gespielt. Die Band ist eine explosive Mischung aus energischem Punk, Swing und Rockabilly.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

19.07. bis 06.08.2014 / Rumänien rumänien

Sommerzeltlager in Transsilvanien

Jugendliche errichten eigenes Zeltdorf
 

Die Sächsische Jugendstiftung und die Aktion Zivilcourage e. V. laden diesen Juli zu einem mehrwöchigen Sommerzeltlager in die rumänische Region Transsilvanien ein! Gemeinsam mit Jugendlichen aus Rumänien bauen die deutschen Teilnehmenden, in einem wunderschönen Tal der Ostkarpaten, ein eigenes Zeltdorf auf.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

banner-spenden
banner-fb-web
03.04.2014 / Pirna Projektplanung

Neue Broschüre zur Projektplanung

Praktische Tipps für bürgerschaftlich Aktive
 

Mit vielen guten Projektideen gestalten Vereine und Organisationen täglich unser Gemeinwesen und machen es für uns alle lebenswert. Eine neue Broschüre der Aktion Zivilcourage e. V. gibt Tipps für eine erfolgbringende Projektplanung.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

02.04.2014 / Pirna gedenkspur

Farben verblassen - Erinnerung bleibt

Erneuerung der Pirnaer Gedenkspur
 

Die langen Wintermonate haben auch den kleinen farbigen Kreuzen, die sich von der Elbe durch die Pirnaer Innenstadt bis hin zur Gedenkstätte Pirna Sonnenstein erstrecken, stark zugesetzt – so stark, dass man sie stellenweise nur noch erahnen kann.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

14.03.2014 / Pirna DDR

Auf den Spuren der DDR-Geschichte

Jugendliche für Geschichtsprojekt gesucht
 

Jugendliche kennen die DDR vor allem aus Lehrbüchern oder von Erzählungen der Eltern. Vielen ist nicht bewusst, dass man nur in bestimmte Länder in den Urlaub fahren durfte, Musik der Rolling Stones und der Beatles verboten war und es keine freien Wahlen gab.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

11.03.2014 / Sachsen / Deutschland Couragiert-Magazin

Neues Magazin gibt Tipps zum Netzwerk

Märzausgabe des Couragiert-Magazins
 

Seit Herbst letzten Jahres veröffentlicht die Aktion Zivilcourage e. V. das Couragiert-Magazin. Ausgewiesene Fachleute vermitteln Hilfreiches zu bürgerschaftlichem Engagement und informieren über Methoden und Inhalte der politischen Bildungsarbeit.

Quelle: Couragiert-Magazin

Lokaler Aktionsplan
2014 / Sachsen Zivilcourage

ZIVILCOURAGE - Nicht nur für Helden!

Workshop zum zivilcouragierten Handeln
 

Mobbing, Bedrohung und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch kaum einer schaut hin oder greift ein - oft bleibt es nur bei guten Absichten. Sich mutig für andere einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich jedoch trainieren.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

2014 / Pirna / Terezín Theresienstadt

Gedenkstättenfahrt nach Theresienstadt

Projektangebot für Schulen im Landkreis
 

Festung, Garnison, Gestapo-Gefängnis, Ghetto, Sammel- und Durchgangslager - die tschechische Stadt Terezín in Nordböhmen hatte in ihrer wechselvollen Geschichte zahlreiche Funktionen. Bis 1945 diente die Stadt als Zwischenstation für Transporte nach Auschwitz-Birkenau.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

2014 / Pirna Interkulturell

Workshop zu interkultureller Kompetenz

Besseres Verständnis für andere Kulturen
 

Jeden Tag treffen wir auf andere Menschen, kommunizieren mit ihnen und versuchen ihre Lebensweisen zu verstehen. Das friedliche Zusammenleben beruht auf dem Verständnis für den anderen, unabhängig von seiner Herkunft, Religionszugehörigkeit, Geschlecht oder anderen Merkmalen.

Quelle: Aktion Zivilcourage e.V.

Ältere Einträge im Archiv >

Pressemeldungen

 

 

 


 

31.03.2014 / Deutschland

Ungeliebter Gleichgesinnter bejubelt

Am Schluss seiner Rede gerät Nigel Farage ins Schwärmen. Die Alternative für Deutschland (AfD) habe viele brillante Leute in ihren Reihen: Ökonomen, Akademiker und Geschäftsleute. „Ich wünsche der Partei sehr viel Glück“, ruft der schillernde britische Politiker in den vollen Saal. Es sei „sehr, sehr wichtig, dass Sie jetzt eine politische Partei in Deutschland haben, die AfD, die Sie wählen können“.

Quelle: taz. die tageszeitung, 31.03.2014

Link
28.03.2014 / Chemnitz / Sachsen

Razzia gegen Neonazis in Chemnitz

Einsatzkräfte haben am Freitagmorgen Vereinsräume und offenbar mehrere Wohnungen mutmaßlich Rechtsextremer in Chemnitz durchsucht. Eine Sprecherin des Innenministeriums bestätigte MDR SACHSEN am Vormittag die Razzia. Details wollen die Behörden jedoch erst am Nachmittag auf einer Pressekonferenz in Dresden bekanntgeben.

Quelle: MDR Sachsen, 28.03.2014

Link
28.03.2014 / Dresden / Sachsen

Dynamo vergibt Anti-Rassismus-Preis

Zum dritten Mal in Folge lobt die SG Dynamo Dresden einen Preis gegen Ausgrenzung und Gewalt aus. „Damit möchte die Sportgemeinschaft auch in diesem Jahr wieder Engagement gegen Gewalt und Ausgrenzung sowie für gegenseitigen Respekt und Menschlichkeit auszeichnen“, heißt es auf der Vereinswebseite.

Quelle: Couragiert-Magazin, 28.03.2014

Link
28.03.2014 / Deutschland

Diesmal eher keine groben Schnitzer

Vier Monate liegt es zurück, dass der Bundesrat seinen Verbotsantrag der NPD beim Bundesverfassungsgericht einreichte. Jetzt setzt die Neonazi-Partei zur Verteidigung an: Sie übersandte einen 31-seitigen Antrag nach Karlsruhe, mit klarer Forderung: der sofortigen Einstellung des Verfahrens.

Quelle: taz. die tageszeitung, 28.03.2014

Link
28.03.2014 / Deutschland

Zu weit rechts

Die Veranstalter der Jungen Alternative (JA) betreiben einigen Aufwand für einen Abend mit Nigel Farage. Die Jugendorganisation der Alternative für Deutschland (AfD) hat für diesen Donnerstag einen Saal in einem großen, nicht ganz billigen Hotel in der Kölner Innenstadt, direkt am Rhein, gemietet.

Quelle: Süddeutsche Zeitung, 28.03.2014

Link
28.03.2014 / Deutschland

MDR-Reporterin wird mit Medienpreis ausgezeichnet

In Magdeburg ist am Donnerstag der Journalistenpreis "Rechtsextremismus im Spiegel der Medien" verliehen worden. Der Preis ging unter anderem an die MDR-Reporterin Jana Merkel für ihren Film "(K)eine Insel für Straftäter", in dem sie das Schicksal zweier Sexualstraftäter in dem Altmark-Dorf Insel beleuchtete.

Quelle: MDR Sachsen, 28.03.2014

Link
27.03.2014 / Deutschland

Mehr Geld für Extremismusprävention

Die Bundesregierung plant in diesem Jahr rund 1,5 Millionen Euro mehr im Haushalt des Familienministeriums für Präventionsprogramme gegen Rechtsextremismus bereitzustellen als noch im Jahr 2013. Insgesamt seien für „Maßnahmen zur Stärkung von Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ Ausgaben in Höhe von 30,5 Millionen Euro vorgesehen.

Quelle: Couragiert-Magazin, 27.03.2014

Link
27.03.2014 / Deutschland

Bananen-Nolte macht Karriere

Für die Rechten war es die ultimative Provokation. Zur Festveranstaltung des Dachverbandes Deutsche Burschenschaft (DB) 2009 in Eisenach sollte ein dunkelhäutiges Mitglied zusammen mit circa 200 anderen Uniformierten in den Saal einziehen. Er war von der Kölner Verbindung Alemannia für den Kommers aufgestellt worden.

Quelle: taz. die tageszeitung, 27.03.2014

Link