Galerie

Neuste Galerie:

Phineo. Wirkt. Siegel Engagement gegen Rechts

Newsletter

Erscheint alle zwei Wochen mit Infos der Aktion Zivilcourage, Veranstaltungen und Tipps für Engagierte.

Social Media

facebook4 google1 twitter youtube

 

08.07.2014 / Pirna plakat landtag

Plakate motivieren zur Wahlteilnahme

Verein bittet um Spenden für Kampagne
 

Ende August findet die Wahl zum Sächsischen Landtag statt. Die Aktion Zivilcourage e. V. möchte möglichst viele Menschen zur Teilnahme motivieren. Um eine Plakataktion in der Sächsische Schweiz zu realisieren, bittet der Verein um Spenden.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

21.07.2014 / Pirna Kinder in Bewegung

Bewegt begegnen in Pirna-Sonnenstein

Interkulturelles Sportangebot im Sommer
 

Du hast Lust, neue Sportarten und neue Kinder kennen zu lernen und dabei viel Spaß zu haben? Dann bist du herzlich eingeladen zum Kinder-Sportangebot in den Sommerferien vom 21. Juli bis 29. August 2014. Dabei sein können 20 Kinder aus Pirna im Alter von 5-10 Jahren.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

banner-spenden
banner-fb-web
17.06.2014 / Pirna / Deutschland Couragiert-Magazin

Neues Couragiert-Magazin erschienen

Tipps & Ideen für Projekte im Superwahljahr
 

Das Couragiert-Magazin erscheint heute mit dem Titelthema: "Wie die Jugend Lust auf Demokratie bekommt". Im Juniheft stellt die Redaktion inspirierende Projekte vor, um das Politikinteresse künftiger Wählergenerationen zu wecken: www.couragiert-magazin.de.

Quelle: Couragiert-Magazin, 22.11.2013

09.09.2014 / Pirna Onlinekommunikation

Kommunikation in den neuen Medien

Experte gibt Tipps zu Facebook & Co
 

Sich in sozialen Netzwerken zu präsentieren gehört heute fast schon zum guten Ton der Öffentlichkeitsarbeit. Die Gretchenfrage ist, wie werde ich wahrgenommen und wie reagiere ich? Die Aktion Zivilcourage e. V. möchte Ihnen weiterführende "Werkzeuge" zur Kommunikation in sozialen Netzwerken vermitteln.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

25.04.2013 / Pirna idea

Fonds fördert Projekte mit 500 Euro

Antragsstellung bis Ende Oktober möglich
 

Sie haben neue, innovative Projektideen, um Vielfalt, Demokratie und Weltoffenheit erlebbar zu machen, brauchen aber noch Geld, um diese umzusetzen? Dann bewerben Sie sich um eine Projektförderung bis maximal 500 Euro beim Mikroprojektefonds im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

19.07. bis 06.08.2014 / Rumänien rumänien

Sommerzeltlager in Transsilvanien

Jugendliche errichten eigenes Zeltdorf
 

Die Sächsische Jugendstiftung und die Aktion Zivilcourage e. V. laden diesen Juli zu einem mehrwöchigen Sommerzeltlager in die rumänische Region Transsilvanien ein! Gemeinsam mit Jugendlichen aus Rumänien bauen die deutschen Teilnehmenden, in einem wunderschönen Tal der Ostkarpaten, ein eigenes Zeltdorf auf.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

23.04.2014 / Pirna / Dresden hygiene-museum

Vorurteile gegenüber Fremden?

Workshops zum "Neuen Deutschland"
 

Interessante Workshops für Schulklassen sind im Rahmen der Ausstellung "Das neue Deutschland. Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum buchbar. Die Schau wirft einen differenzierten Blick auf das Phänomen Migration und bringt Veränderungen zur Sprache, die unsere Gesellschaft erfahren hat.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

02.04.2014 / Pirna gedenkspur

Farben verblassen - Erinnerung bleibt

Erneuerung der Pirnaer Gedenkspur
 

Die langen Wintermonate haben auch den kleinen farbigen Kreuzen, die sich von der Elbe durch die Pirnaer Innenstadt bis hin zur Gedenkstätte Pirna Sonnenstein erstrecken, stark zugesetzt – so stark, dass man sie stellenweise nur noch erahnen kann.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

2014 / Sachsen Zivilcourage

ZIVILCOURAGE - Nicht nur für Helden!

Workshop zum zivilcouragierten Handeln
 

Mobbing, Bedrohung und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch kaum einer schaut hin oder greift ein - oft bleibt es nur bei guten Absichten. Sich mutig für andere einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich jedoch trainieren.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

2014 / Pirna / Terezín Theresienstadt

Gedenkstättenfahrt nach Theresienstadt

Projektangebot für Schulen im Landkreis
 

Festung, Garnison, Gestapo-Gefängnis, Ghetto, Sammel- und Durchgangslager - die tschechische Stadt Terezín in Nordböhmen hatte in ihrer wechselvollen Geschichte zahlreiche Funktionen. Bis 1945 diente die Stadt als Zwischenstation für Transporte nach Auschwitz-Birkenau.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

Ältere Einträge im Archiv >

Pressemeldungen

 

 

 


 

04.07.2014 / Dresden

Museum beschäftigt das Attentat auf Hitler

Das Militärhistorische Museum der Bundeswehr in Dresden zeigt ab Freitag eine neue Ausstellung über das Attentat auf Hitler am 20. Juli 1944. Anlässlich des 70. Jahrestages des gescheiterten Staatsstreiches stellt die Sonderschau einen Teil der Protagonisten vor, die mit Claus Schenk Graf von Stauffenberg an der Verschwörung beteiligt waren. 

Quelle: MDR Sachsen, 04.07.2014

Link
04.07.2014 / Sachsen

Noch mehr Pannen bei Kommunalwahlen

Bei den Kommunalwahlen vom 25. Mai hat es in Sachsen weitere Unregelmäßigkeiten gegeben. Wie das Landratsamt Görlitz mitteilte, werden in mehreren Kommunen die Wahlunterlagen zur Kreistagswahl überprüft. Grund seien mögliche Zähl- und Übertragungsfehler bei der Stimmenerfassung, auf die die Landesdirektion hingewiesen habe.

Quelle: MDR Sachsen, 04.07.2014

Link
03.07.2014 / Deutschland

Schluss mit Projekteritis

Mit 30,5 Millionen Euro pro Jahr will das Bundesfamilienministerium Projekte gegen Rechtsextremismus fördern. Das Couragiert-Magazin hat mit Manuela Schwesig über das neue Programm gesprochen. "Ich will bewährte Strukturen nachhaltig stärken und schaffe erstmals eine Planungssicherheit für 5 Jahre", sagt die Ministerin im Interview.

Quelle: Couragiert-Magazin, 03.07.2014

Link
02.07.2014 / Deutschland

Das Denken in der Reuse

Der geschätzte Sozialpsychologe Thomas Grüter machte vor einigen Tagen in seinem empfehlenswerten Blog "Gedankenwerkstatt" vier der gängigsten Annahmen über rechtspopulistische Bewegungen in überzeugender Weise den Garaus. Seine Gedanken möchte ich in der Folge, angereichert durch ein paar eigene Überlegungen, in eigenen Worten wiedergeben:

Quelle: Der Freitag, 02.07.2014

Link
02.07.2014 / Deutschland

Schwesigs Plan gegen Rechts

Wer etwas gegen Rechtsextremisten tun will, steht vor einer Reihe von Problemen. Er muss den Bürgermeister überzeugen, dass er etwas Geld lockermacht, doch viele Bürgermeister reden das Problem lieber klein, statt etwas zu tun. Wer Geld aus einem der Fördertöpfe des Bundes will, muss einen Finanzierungsanteil der Landesregierung vorweisen, denn der Bund trägt maximal 50 Prozent der Kosten.

Quelle: Die Zeit, 02.07.2014

Link
01.07.2014 / Reinhardtsdorf-Schöna

Zum Glück gibt’s Pech

Der Duft des nassen Feldes in der Sonne kitzelt die Nase. Unter den Füßen wechselt sich Wiese mit Pflaster ab, Trampelpfad mit Schotterweg. Vor den Augen erhebt sich das Panorama der Schrammsteine. Was die Landschaft von Reinhardtsdorf-Schöna bereithält, kann kein Kulissenbauer erfinden. In einem dunklen Theater lässt sich die Illusion von Natur vorzaubern.

Quelle: Sächsische Zeitung, 01.07.2014

Link
01.07.2014 / Sachsen

Opposition fordert weitere NSU-Untersuchung

Die sächsischen Behörden haben nach Ansicht von Linke, SPD und Grünen durch Unwissen und Untätigkeit dazu beigetragen, dass das NSU-Terrortrio jahrelang unentdeckt in Sachsen untertauchen konnte. Sie sprechen sich dafür aus, im neuen Landtag einen zweiten NSU-Untersuchungsausschuss einzusetzen.

Quelle: MDR Sachsen, 01.07.2014

Link
01.07.2014 / Deutschland

30 Millionen gegen rechts

Der Titel ist deutlich schwammiger als der Inhalt:"Demokratie leben!" hat Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig ihr neues Bundesprogramm gegen Rechtsextremismus genannt.30,5 Millionen Euro stehen vom 1. Januar 2015 an zur Verfügung, um "dort zu helfen, wo Rechtsradikale versuchen, die Gesellschaft zu unterwandern".

Quelle: Süddeutsche Zeitung, 01.07.2014

Link