1

Deutsch-israelischer Fachkräfteaustausch

Israel

Bereits zum dritten Mal plant die Aktion Zivilcourage e. V. gemeinsam mit der Stadtverwaltung Jerusalem einen Austausch zwischen Fachkräften. In diesem Jahr stehen die Mitarbeiter/innen aus der haupt- und ehrenamtlichen Jugendhilfe im Fokus des Projektes.

mehr

Anne Pietsch

Neue Mitarbeiterin in der Geschäftstelle

Meine Name ist Anne Pietsch und seit Januar 2016 bin ich neu im Team der Aktion Zivilcourage. Aufgewachsen bin ich in Berlin, habe Politik- und Rechtswissenschaft sowie Romanistik (M.A.) und Bildende Kunst (Diplom und Meisterschülerstudium) in Dresden studiert. 

mehr

1

Heidenau braucht Hilfe

Heidenau

In Heidenau sind seit 2015 mehrere hundert Flüchtlinge untergebracht - darunter viele Familien aus Syrien und dem Irak, die auf Ihre Hilfe angewiesen sind. Das DRK Sachsen und die Aktion Zivilcourage koordninieren Spenden und Hilfsangebote.

mehr

cover

Couragiert-Magazin

Der Non-Profit-Sektor ist zu einem attraktiven Arbeitgeber geworden. In Vereinen ist die Führungsetage umso wichtiger geworden. Im Titelthema geht es uns das Chef-Dasein in zivilgesellschaftlichen Organisationen.

mehr

1

Projektunterstützung

Zwölf Mentoren engagieren sich für die Aktion Zivilcourage e.V. in der Demokratieförderung. Sie verfügen über wertvolle Erfahrungen in der Jugendarbeit und der politischen Erwachsenenbildung, die Sie nun abrufen können.

mehr

1

Kita Schulung

In vielen Kindertageseinrichtungen steigt der Anteil von Kindern mit Migrationshintergrund kontinuierlich. Unsere neue Fortbildung für Kita-Fachkräfte soll beim Umgang mit Familien und Kindern Tipps und Hilfestellung geben.

mehr

Newsletter

Aktuelle Meldungen

10.08.2015 / Dresden

Tipps für Flüchtlingshilfe

Der Sächsische Flüchtlingsrat erarbeitete eine Checkliste als Orientierung für die ehrenamtliche Arbeit mit Flüchtlingen. Darüber hinaus steht die Organisation Ehrenamtlichen, die sich für eine positiv konotierte lokale Willkommenskultur einsetzen beratend zur Seite.

Quelle: Sächsischer Flüchtlingsrat

Link

12.06.2015 / Baden-Württemberg

Flüchtlingshilfe online

Seit Mai 2015 bietet Baden-Württemberg eine Web-Plattform mit Hilfen für Helfer in der Flüchtlingshilfe an. Die Webseite ist Ausdruck der Überzeugung, dass das Flüchtlingsthema die Zivilgesellschaft und ehrenamtliches Engagement auf lange Zeit herausfordern wird.

Quelle: Staatsrätin für Zivilgesellschaft

12.06.2015 / Meißen / Sachsen

Beteiligungswerkstatt

Die Gestaltung von Jugendbeteiligung erlangt auch in Sachsen zunehmend Anerkennung. Dabei rücken zunächst die Kommunen und damit die lokale Politik und Verwaltung in den Blick. Mit dieser Veranstaltung soll ein Prozess hin zu Kriterien und Leitlinien für jugendgerechte Kommunen begonnen werden.

Quelle: Evangelische Akademie Meißen

Link