Galerie

Neuste Galerie:

Phineo. Wirkt. Siegel Engagement gegen Rechts

Newsletter

Erscheint alle zwei Wochen mit Infos der Aktion Zivilcourage, Veranstaltungen und Tipps für Engagierte.

Social Media

facebook4 google1 twitter youtube

 

17.05.2014 / Pirna mateo

Pop-Songs die süchtig machen

Open-Air-Festival zum "Markt der Kulturen"
 

Sie sind die sächsischen Newcomer der vergangenen Jahre. Mit Mateo haben die Veranstalter eine echte Musikgröße engagiert. Längst sind die fünf Jungs aus ihrer Heimatstadt Bautzen ausgezogen, um die Welt mit ihren süchtig machenden Popsongs zu erobern. Egal ob Straßen-Gig, Club oder Festival - vor Publikum bieten sie eine Show, die keine Wünsche offen lässt.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

17.05.2014 / Pirna / Sachsen markt der kulturen

Pirna lädt zum 12. “Markt der Kulturen”

Interkulturelles Fest im Herzen der Stadt
 

Am 17. Mai 2014 findet der “Markt der Kulturen” zum zwölften Mal in Pirna statt. Die Stadt Pirna und die Aktion Zivilcourage e. V. laden auch in diesem Jahr zu einem 14-stündigen Programm mit Musik, Gesang, Tanz und Theateraufführungen auf zwei Bühnen ein. Rund um das Rathaus präsentieren politische und soziale Organisationen ihre Arbeit.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

23.04.2014 / Pirna / Dresden hygiene-museum

Vorurteile gegenüber Fremden?

Workshops zum "Neuen Deutschland"
 

Interessante Workshops für Schulklassen sind im Rahmen der Ausstellung "Das neue Deutschland. Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum buchbar. Die Schau wirft einen differenzierten Blick auf das Phänomen Migration und bringt Veränderungen zur Sprache, die unsere Gesellschaft erfahren hat.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

19.07. bis 06.08.2014 / Rumänien rumänien

Sommerzeltlager in Transsilvanien

Jugendliche errichten eigenes Zeltdorf
 

Die Sächsische Jugendstiftung und die Aktion Zivilcourage e. V. laden diesen Juli zu einem mehrwöchigen Sommerzeltlager in die rumänische Region Transsilvanien ein! Gemeinsam mit Jugendlichen aus Rumänien bauen die deutschen Teilnehmenden, in einem wunderschönen Tal der Ostkarpaten, ein eigenes Zeltdorf auf.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

banner-spenden
banner-fb-web
03.04.2014 / Pirna Projektplanung

Neue Broschüre zur Projektplanung

Praktische Tipps für bürgerschaftlich Aktive
 

Mit vielen guten Projektideen gestalten Vereine und Organisationen täglich unser Gemeinwesen und machen es für uns alle lebenswert. Eine neue Broschüre der Aktion Zivilcourage e. V. gibt Tipps für eine erfolgbringende Projektplanung.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

02.04.2014 / Pirna gedenkspur

Farben verblassen - Erinnerung bleibt

Erneuerung der Pirnaer Gedenkspur
 

Die langen Wintermonate haben auch den kleinen farbigen Kreuzen, die sich von der Elbe durch die Pirnaer Innenstadt bis hin zur Gedenkstätte Pirna Sonnenstein erstrecken, stark zugesetzt – so stark, dass man sie stellenweise nur noch erahnen kann.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

14.03.2014 / Pirna DDR

Auf den Spuren der DDR-Geschichte

Jugendliche für Geschichtsprojekt gesucht
 

Jugendliche kennen die DDR vor allem aus Lehrbüchern oder von Erzählungen der Eltern. Vielen ist nicht bewusst, dass man nur in bestimmte Länder in den Urlaub fahren durfte, Musik der Rolling Stones und der Beatles verboten war und es keine freien Wahlen gab.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

11.03.2014 / Sachsen / Deutschland Couragiert-Magazin

Neues Magazin gibt Tipps zum Netzwerk

Märzausgabe des Couragiert-Magazins
 

Seit Herbst letzten Jahres veröffentlicht die Aktion Zivilcourage e. V. das Couragiert-Magazin. Ausgewiesene Fachleute vermitteln Hilfreiches zu bürgerschaftlichem Engagement und informieren über Methoden und Inhalte der politischen Bildungsarbeit.

Quelle: Couragiert-Magazin

Lokaler Aktionsplan
2014 / Sachsen Zivilcourage

ZIVILCOURAGE - Nicht nur für Helden!

Workshop zum zivilcouragierten Handeln
 

Mobbing, Bedrohung und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch kaum einer schaut hin oder greift ein - oft bleibt es nur bei guten Absichten. Sich mutig für andere einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich jedoch trainieren.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

2014 / Pirna / Terezín Theresienstadt

Gedenkstättenfahrt nach Theresienstadt

Projektangebot für Schulen im Landkreis
 

Festung, Garnison, Gestapo-Gefängnis, Ghetto, Sammel- und Durchgangslager - die tschechische Stadt Terezín in Nordböhmen hatte in ihrer wechselvollen Geschichte zahlreiche Funktionen. Bis 1945 diente die Stadt als Zwischenstation für Transporte nach Auschwitz-Birkenau.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

2014 / Pirna Interkulturell

Workshop zu interkultureller Kompetenz

Besseres Verständnis für andere Kulturen
 

Jeden Tag treffen wir auf andere Menschen, kommunizieren mit ihnen und versuchen ihre Lebensweisen zu verstehen. Das friedliche Zusammenleben beruht auf dem Verständnis für den anderen, unabhängig von seiner Herkunft, Religionszugehörigkeit, Geschlecht oder anderen Merkmalen.

Quelle: Aktion Zivilcourage e.V.

Ältere Einträge im Archiv >

Pressemeldungen

 

 

 


 

23.04.2014 / Sachsen

Förderprogramm zur Friedlichen Revolution

Die Sächsische Staatsregierung hat ein Förderprogramm in Höhe von insgesamt 500.000 Euro aufgelegt, um an die Friedliche Revolution vor 25 Jahren zu erinnern. Denkbar seien zum Beispiel Ausstellungen und Diskussionsforen, um die Erfahrungen von Zeitzeugen an jüngere Generationen weiterzugeben.

Quelle: Couragiert-Magazin, 23.04.2014

Link
23.04.2014 / Sachsen

Immer wieder Gewalt gegen Polizisten

Polizisten halten den Kopf hin, wenn es um die Durchsetzung der Staatsgewalt geht. Als im Februar in Leipzigs Stadtteil Connewitz ein Polizeiposten eröffnet wurde, war die ansässige alternative Szene beunruhigt. Kurz danach wurden an einem Polizeiwagen Reifen zerstochen, ein Beamter wurde mit einer Bierflasche angegriffen.

Quelle: MDR Sachsen, 23.04.2014

Link
23.04.2014 / Deutschland

„Keine weitere Entnazifizierung der NPD!“

Der bekennende „Nationalsozialist“ und ehemalige NPD-Landesvorsitzende Thomas Wulff wehrt sich gegen den beabsichtigten Rauswurf aus der Partei. In einem öffentlich gemachten Brief kritisiert der Hardliner Bundeschef Pastörs und den Parteivorstand scharf. Abgeschickt hat Wulff das Beschwerde-Schreiben am Sonntag – Hitlers Geburtstag.

Quelle: www.endstation-rechts.de, 23.04.2014

Link
23.04.2014 / Deutschland

Revisionistische Friedensengel

Mit Frieden hatte die Kundgebung der„Friedensbewegung 2014“ in Berlin nichts zu tun. Zwar wurden an die gut 1.500 Teilnehmer, die sich am Montagabend auf dem Potsdamer Platz eingefunden hatten, Aufkleber mit der Friedenstaube verteilt. Doch eine inhaltliche Auseinandersetzung mit der Thematik entfiel weitestgehend.

Quelle: taz. die tageszeitung, 23.04.2014

Link
22.04.2014 / Deutschland

Tod unter geheimen Umständen

Offiziell bestätigt ist bisher fast nichts. Weder der überraschende Tod des langjährigen V-Mannes Thomas R., Deckname „Corelli“, vor gut drei Wochen, noch die angeblich unerkannte Diabetes-Erkrankung, die dem früheren Neonazi mit knapp 40 Jahren das Leben gekostet haben soll.

Quelle: taz. die tageszeitung, 29.01.2014

Link
21.04.2014 / Sachsen

Darf’s ein bisschen mehr sein?

Die Alternative für Deutschland hat großzügig geplant. Gut 50 Besucher hätten Platz im Saal des Hotels „Zur Linde“ in Seifhennersdorf, am Ende kommen ganze zwei. Die AfD ist mit drei Vertretern in der Überzahl, sie wollen die Partei und ihre Kandidaten für den Kreistag vorstellen.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung, 21.04.2014

Link
21.04.2014 / Leipzig / Sachsen

„Bürgerinitiative“ lässt ihre Maske fallen

Seit Monaten setzt sich die vermeintliche Bürgerinitiative „Gohlis sagt Nein“ gegen den Bau einer Moschee im Leipziger Stadtteil Gohlis ein. Seit Mittwoch ist klar, was viele längst vermuteten: Hinter der Initiative stecken auch Funktionäre der NPD. Ihr Vorhaben, dem Bürgermeister am Mittwoch eine Petition gegen die Moschee zu überreichen, scheiterte.

Quelle: www.endstation-rechts.de, 21.04.2014

Link
17.04.2014 / Deutschland

Erinnern und aufklären im Internet

Welche Menschen lebten vor der Verfolgung der Nationalsozialisten in Ihrer Stadt? Wie ist die aktuelle Lage von Minderheiten in Deutschland und wie geht es zum Beispiel einem Gleichaltrigen Sinti oder Rom? Diesen Fragen widmet sich die Konrad-Adenauer-Stiftung in einem bundesweiten Internetwettbewerb.

Quelle: Couragiert-Magazin, 17.04.2014

Link