Galerie

Neuste Galerie:

Phineo. Wirkt. Siegel Engagement gegen Rechts

Newsletter

Erscheint alle zwei Wochen mit Infos der Aktion Zivilcourage, Veranstaltungen und Tipps für Engagierte.

Social Media

facebook4 google1 twitter youtube

 

04.11.2014 / Pirna Thanh

"Wir blieben unter uns!"

Ehemalige DDR-Vertragsarbeiter berichten

 

Auch die DDR warb aktiv ausländische Arbeitskräfte an. Grund hierfür war vor allem die massive Abwanderung von Arbeitskräften in den Westen bis zum Jahr des Mauerbaus 1961. Doch weder der Begriff, noch die Geschichte der DDR-Vertragsarbeit ist allgemein bekannt.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

08.10.2014 / Pirna Frau Dr. Judith Bromberger

Aktion Zivilcourage wählt neuen Vorstand

Frau Dr. Judith Brombacher als Vorstandsvorsitzende im Amt bestätigt

 

In angenehmer Atmosphäre kamen am 07.10.2014 die Mitglieder des Vereins Aktion Zivilcourage in Pirna zusammen. Neben dem Tätigkeits- und Finanzbericht des Jahres 2013 stand auch die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung. Die seit 2012 amtierende Vorsitzenden des Vereins Dr. Judith Brombacher wurde im Amt bestätigt.

Quelle: Aktion Zivilcourage e.V.

06.11.2014 / Pirna Michael Schlosser

Republikflucht mit selbstgebautem Flugzeug

"Ikarus" & Dresdner BStU-Chef berichten
 

Michael Schlosser hatte einen Traum - mit einem selbstgebauten Leichtflugzeug auf dem Dach des Axel-Springer-Hochhauses in West-Berlin zu landen. Sein Vorhaben wurde durch Kollegen, die als Inoffizielle Mitarbeiter für die Staatssicherheit arbeiteten, verraten. Er wurde verhaftet und in der Haftanstalt Bautzen I eingesperrt.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

25.09.2014 / Pirna / Dippoldiswalde projekt

"Projekt? Perfekt!"

Fortbildungsreihe in Dippoldiswalde
 

Wir bieten im Herbst 2014 eine Reihe von Fortbildungen für Interessierte in Zusammenarbeit mit der VHS Dippoldiswalde an. Themen werden dabei die Organisation und Finanzierung von Projekten, Pressearbeit sowie der Umgang mit undemokratischen Verhaltensweisen sein. 

23.09.2014 / Deutschland cover september

Neues Couragiert-Magazin erschienen

Tipps für Ihre nächste Spendenaktion
 

Das neue Couragiert-Magazin erscheint heute mit dem Titelthema "Glänzende Aussichten: Demokratie-Projekte erfolgreich finanzieren". Im Septemberheft lesen Sie, dass sich Fundraising auch für politische Initiativen lohnt: www.couragiert-magazin.de

Quelle: Couragiert-Magazin

22.09.2014 / Deutschland umfrage

In eigener Sache: Verein startet Umfrage

Aktion Zivilcourage bittet um Mitwirkung
 

Wir stellen unsere Arbeit auf den Prüfstand: Sagen Sie uns, an welchen Stellen wir unsere Angebote verbessern können und machen Sie mit bei unserer Online-Befragung. Diese haben wir gemeinsam mit einer Studentin der TU Dresden erstellt. Der Fragebogen nimmt etwa 15 Minuten Ihrer Zeit in Anspruch.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

banner-spenden
banner-fb-web
10.10.2014 / Pirna bildung

Fortbildungen zu demokratischer Praxis

Verein vermittelt Handlungskompetenzen
 

Eine stereotype Zuschreibung wie "Frauen können nicht Auto fahren", eine Störung in der Gruppe bei einer Veranstaltung, eine Auseinandersetzung mit Teammitgliedern zu gesellschaftlichen Normen. Wahrscheinlich kennen Sie das - ob auf der Straße, am Arbeitsplatz, in der Schule, im Kindergarten oder im Verein. 

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

25.04.2013 / Pirna idea

Fonds fördert Projekte mit 500 Euro

Antragsstellung bis Ende Oktober möglich
 

Sie haben neue, innovative Projektideen, um Vielfalt, Demokratie und Weltoffenheit erlebbar zu machen, brauchen aber noch Geld, um diese umzusetzen? Dann bewerben Sie sich um eine Projektförderung bis maximal 500 Euro beim Mikroprojektefonds im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

23.04.2014 / Pirna / Dresden hygiene-museum

Vorurteile gegenüber Fremden?

Workshops zum "Neuen Deutschland"
 

Interessante Workshops für Schulklassen sind im Rahmen der Ausstellung "Das neue Deutschland. Von Migration und Vielfalt" im Deutschen Hygiene-Museum buchbar. Die Schau wirft einen differenzierten Blick auf das Phänomen Migration und bringt Veränderungen zur Sprache, die unsere Gesellschaft erfahren hat.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

2014 / Sachsen Zivilcourage

ZIVILCOURAGE - Nicht nur für Helden!

Workshop zum zivilcouragierten Handeln
 

Mobbing, Bedrohung und Diskriminierung sind Alltagserscheinungen. Doch kaum einer schaut hin oder greift ein - oft bleibt es nur bei guten Absichten. Sich mutig für andere einzusetzen und zivilcouragiert zu handeln, lässt sich jedoch trainieren.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

2014 / Pirna / Terezín Theresienstadt

Gedenkstättenfahrt nach Theresienstadt

Projektangebot für Schulen im Landkreis
 

Festung, Garnison, Gestapo-Gefängnis, Ghetto, Sammel- und Durchgangslager - die tschechische Stadt Terezín in Nordböhmen hatte in ihrer wechselvollen Geschichte zahlreiche Funktionen. Bis 1945 diente die Stadt als Zwischenstation für Transporte nach Auschwitz-Birkenau.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

10.11.2014 / Pirna seminar

Mitgestalten – mit Wirkung!

Fachtag zu Bürgerbeteiligung und Engagement

 

Was können wir in unserem Umfeld tun, um Beteiligung für das Gemeinwesen zu motivieren? Der Fachtag soll das Thema praxisnah beleuchten und Interessierten Methodenwissen zu Bürgerbeteiligung und Engagementförderung an die Hand geben. Erfahrene Praktikerinnen und Praktiker stehen dazu Rede und Antwort.

Quelle: Aktion Zivilcourage e. V.

Ältere Einträge im Archiv >

Pressemeldungen

 

 

 


 

16.10.2014 / Dresden/Berlin

Nächste Runde im Prozesstheater

In Dresden beginnt ein neuer Wettkampf vor Gericht. Es geht um Blockaden, Fahnen und eine spannende Frage: Hat Sachsens Justiz dazugelernt?

Quelle: taz, 16.10.2014

Link
16.10.2014 / Berlin

Opferberatungen gründen Bundesverband

Beratungsstellen für Betroffene rechtsextremer Gewalt haben sich zu einer deutschlandweiten Vereinigung zusammengeschlossen. Das berichtet das Nachrichten-Portal ENDSTATION RECHTS.

Quelle: Couragiert Magazin, 16.10.2014

Link
15.10.2014 / Berlin

Wer schwarz ist, hat Ebola

Mit der Zahl der Ebola-Opfer wächst die Hysterie. Und der Rassismus, der nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland offen zutage tritt.

Quelle: taz, 15.10.2014

Link
15.10.2014 / Bamberg

Richter unter Neonazi-Verdacht entlassen

Er war jahrelang in der rechtsextremen Szene in Brandenburg aktiv. Trotzdem konnte Maik B. Zivilrichter an einem bayerischen Amtsgericht werden. Bei einer Anhörung in Bamberg beantragte er nun seine Entlassung aus dem Justizdienst.

Quelle: Spiegel Online, 15.10.2014

Link
14.10.2014 / Deutschland

Phineo sucht Flüchtlingsprojekte

„Das Engagement für Flüchtlinge in Deutschland verdient mehr Aufmerksamkeit. Initiativen sollten öffentlich sichtbar machen, was sie bewirken“, fordert Günter Burkhardt, Mitbegründer der Menschenrechtsorganisation PRO ASYL.

Quelle: Couragiert-Magazin, 14.10.2014

Link
14.10.2014 / Dresden

Polizei kontrolliert Flüchtlinge in Mitteldeutschland

Die Bundespolizei fahndet ab heute auch in Thüringen, Sachsen-Anhalt und Sachsen verstärkt nach Flüchtlingen ohne Aufenthaltserlaubnis. Das sagte eine Sprecherin der Behörde auf Anfrage von MDR THÜRINGEN.

Quelle: MDR Sachsen, 14.10.2014

Link
13.10.2014 / Berlin

Mehr Taschengeld für Flüchtlinge

Mit etwa 225 Euro soll ein Asylbewerber, der außerhalb einer Unterkunft wohnt, pro Monat auskommen – so sieht es das Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) aus dem Jahr 1993 vor. Das Gesetz sei laut einem Richter verfassungswidrig.

Quelle: taz, 13.10.2014

Link
13.10.2014 / Rostock

Brandsätze auf Flüchtlingsunterkunft geworfen

In Groß Lüsewitz (Landkreis Rostock) haben Unbekannte in der Nacht zu Sonntag zwei Brandsätze gegen die Hauswand einer Asylbewerberunterkunft geworfen. Die Polizei ermittelt wegen versuchter schwerer Brandstiftung.

Quelle: NDR, 13.10.2014

Link