Gemeinnützige und Unternehmen schließen über 25 „Gute Geschäfte“

19.04.2013 / Pirna Erster „Marktplatz“ erhält großen Zuspruch

 

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Michael Geisler kamen Vereine und ehrenamtliche Initiativen mit Unternehmen bei einer Art Tauschbörse zusammen, um Vereinbarungen über Zeit, Kompetenz und Sachleistungen zu schließen. Bei dem ersten Marktplatz „Gute Geschäfte“ im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge ging es für die Teilnehmenden NICHT um finanzielle Unterstützung, sondern um einen gemeinsamen Mehrwert für die Region.

„Ich bin denen dankbar, die einen Stein ins Rollen gebracht haben. Es wird seine Kreise ziehen“, sagte Peter Darmstadt, Beigeordneter des Landrates, bei der Eröffnung.

In 90 Minuten „Verhandlungszeit“ ging es für die 35 teilnehmenden Einrichtungen – sowohl gemeinnützige Organisationen als auch Unternehmen – im regen Austausch um „Gute Geschäfte“. Die Ergebnisse des dritten sächsischen Marktplatzes können sich durchaus sehen lassen.

 

Insgesamt wurden 27 Vereinbarungen getroffen, die in den nächsten Wochen und Monaten umgesetzt werden. Beispielsweise „tauschte“ die Steffen Söhner GmbH Bronzeblech gegen frisch gebackene Brote aus dem hauseigenen Lehmbackofen von ERNA e. V. Die Copyfax GmbH stellt den Engagierten von Familie Aktiv e. V. einen Kopierer zur Verfügung und erhält als Gegenleistung eine geführte Wanderung durch die Sächsische Schweiz.

Das Kabarett der Pirnaer Stechmücken tritt vor den Mitarbeiter/innen der Kultur- und Tourismusgesellschaft Pirna mbH auf und darf dafür auf die Räumlichkeiten der Stadtgesellschaft zurückgreifen. Für das Alte Kino Königstein gibt es 200 Bratwürste vom Pirnaer Romantik Hotel, das im Gegenzug Werbemaßnahmen und Hilfskräfte vermittelt bekommt. Zwischen der Kletterschule Pirna und dem DRK Kreisverband wurde es ganz praktisch: Ein Schnupperkurs im Klettern und ein Erste-Hilfe-Kurs wurden vereinbart.

 

Franziska Kuhne freut sich über den großen Zuspruch bei der Premiere dieser innovativen Methode: „Unsere Erwartungen haben sich mehr als erfüllt. Ich freue mich, dass viele spannende Kooperationen und neue Kontakte entstanden sind und die Teilnehmer neue Projektideen mit nach Hause genommen haben.“

Den Organisatoren ging es vor allem darum, bewusst zu machen, dass eine Investition in die Infrastruktur der Region auch ganz OHNE GELD möglich ist. „Ab sofort beginnen die Vorbereitungen für den zweiten Marktplatz dieser Art in 2014“, verrät die Projektkoordinatorin der Aktion Zivilcourage e. V. Erste Interessenten gibt es schon aus Freital oder auch Dippoldiswalde.

Auch die 80 Teilnehmenden sind überzeugt, dass die Idee in Zukunft noch mehr Interessierte begeistern wird. Die Aktiven freuen sich bereits auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

 

Der Marktplatz "Gute Geschäfte" im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge wird organisiert vom Landratsamt Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Ostsächsischen Sparkasse Dresden, der AWO Sachsen, dem Deutschen Roten Kreuz Kreisverband Pirna e. V., der Barmer GEK, der Kreisjugendfeuerwehr Sächsische Schweiz-Osterzgebirge und der Aktion Zivilcourage e. V.

Die Organisatoren bedanken sich bei allen Unterstützer/innen wie der Bäckerei Mehnert, PTV – Fernseh- und Multimediagesellschaft mbH und der RESOLUT ELEVEN GmbH & Co KG. Ein besonderer Dank gilt Lisa Grundke von der Freiwilligenagentur Cottbus, die das Team der Aktion Zivilcourage e. V. von Beginn an in der Organisation begleitet hat.

 

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

  Franziska Kuhne

 

  E-Mail: f.kuhne@aktion-zivilcourage.de

  Telefon: 03501 460 882

 

 

 

 

8818
8818