Rechtsextreme Symbole

Rechtsextreme Symbole und ihre Bedeutung

Infoblatt hilft beim Einordnen von Symbolen und Codes

Rechtsextreme Symbole begegnen einem als Schmierereien an Hauswänden und sind dem wachen Beobachter auch auf Kleidungsstücken, wie T-Shirts, Pullover usw., wahrnehmbar. Das Faltblatt "Das sieht verboten aus" soll helfen, rechtsextreme Symbole und Codes zu erkennen und richtig einzuordnen und kann in unserem Online-Shop bestellt werden.

Nicht alles, was verboten aussieht, ist es auch. Die neue Version (2016) des Flyers "Das sieht verboten aus" unterscheidet verbotene Symbole von denen, deren Verwendung nicht strafbar ist, die aber auch von Rechtsextremen vereinnahmt werden oder die explizit eine Zugehörigkeit zu Gruppen oder Strömungen innerhalb der rechtsextremen Szene zeigen.

Ich sehe was, was du nicht siehst

Der § 86 a über das "Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen" wurde im Strafgesetzbuch verankert, um nationalsozialistische Kennzeichen aus der Öffentlichkeit zu verbannen. Als Kennzeichen gelten Abzeichen, Fahnen, Uniformstücke, Parolen und Grußformen verbotener Organisationen. Ein Kennzeichen ist somit nur strafbar, wenn es das einer verbotenen Organisation ist oder diesem zumindest zum Verwechseln ähnlich sieht und die Straftat im öffentlichen Rahmen stattfindet.

Das Informationsblatt zeigt auch Symbole rechtsextremer Musikgruppen. Wer beispielsweise in seiner Wohnung ein Lied einer auf dem Index stehenden Band/ Musikgruppe hört, begeht keine Straftat. Ist jedoch das Lied auch vom Nachbarn zu hören, ist die Öffentlichkeit hergestellt und das Hören des Liedes strafbar.

Rechtsextreme Symbole Codes

Diese Übersicht dient zur Information und Aufklärung über rechtsextreme Symbole und Zeichen. Sie kann als Faltblatt oder Flyer bestellt werden. Urheber ist die Aktion Zivilcourage e. V.

Es ist auch möglich, dass der Flyer mit den Logos und Texten ihrer Organisation oder ihres Vereins gedruckt wird. Für einen entsprechenden Nachdruck nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. So haben bereits die Fußballvereine Borussia Dortmund und Dynamo Dresden den Flyer für eine Initiative gegen rechte Gewalt im Stadion mit ihrem Emblem und Vereinslogo in Kooperation mit der Aktion Zivilcourage drucken lassen.

Rechtsextreme Symbole Dortmund

Newsletter

Der Newsletter erscheint 2x monatlich.